Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft

Aktuelles

Call for Papers

Jahrestagung des DVPW-Arbeitskreises „Wahlen und politische Einstellungen“ 2024 - Universität Siegen, 6./7. Juni 2024

Für die nächste Jahrestagung des Arbeitskreises „Wahlen und politische Einstellungen“ der DVPW
laden die Sprecher:innen zur Einreichung von Beiträgen ein. Die Tagung findet am 6. und 7. Juni
2024 an der Universität Siegen statt und ist themenoffen gestaltet. Daher sind Einreichungen zu
allen Aspekten der politischen Einstellungs- und Verhaltensforschung mit einem empirisch-
analytischen Zugang herzlich willkommen.


Insbesondere mit Blick auf experimentelle Designs möchten wir auch dazu aufrufen,
Forschungsvorhaben in einer frühen Entwicklungsphase vorzustellen. Vor diesem Hintergrund
bieten wir für die Tagung zwei Vortragsformate an:

  • Vollständiges Arbeitspapier (PAPER)
  • Pre-Analysis-Plan (PAP)

Das neue Vortragsformat PAP ist nicht auf experimentelle Designs beschränkt, sondern schließt
beispielsweise auch Forschungsdesigns für Dissertationen mit ein. Wir möchten daher auch
besonders Wissenschaftler:innen in der Qualifikationsphase auf dieses Format hinweisen und zur
Einreichung ermutigen.

Vorschläge für Beiträge (Arbeitstitel, Vortragsformat (PAPER oder PAP) und Abstract des
Beitrags - etwa 300 Wörter) werden bis zum 23. Februar 2024 per E-Mail an die folgende Adresse
erbeten: ak-wahlendvpwde

Um das Feedback für die Vortragenden noch ertragreicher zu gestalten und gleichzeitig die offene
Diskussionsatmosphäre auf der Tagung selbst beizubehalten, möchten wir ein schriftliches
Feedback-System einführen. Wir schlagen vor, dass die Vortragenden im Sinne eines gegenseitigen
Peer-Feedbacks auch als Discussants fungieren. Darüber hinaus ist aber auch für Personen, die
keinen Vortrag halten, eine aktive Beteiligung an der Tagung als Discussant möglich. Interessierte
Personen werden gebeten, Kontakt mit den Sprecher:innen aufzunehmen.
Wir freuen uns auf zahlreiche Einreichungen und stehen natürlich jederzeit gerne für Rückfragen
zur Verfügung.

Den Call vor Papers finden Sie auch hier als PDF-Datei.

Tagung des Arbeitskreises für das Jahr 2023

Die Tagung des DVPW-Arbeitskreises "Wahlen und politische Einstellungen" findet am 25. und 26. Mai 2023 an der Zeppelin Universität  in Friedrichshafen statt.

Das aktuelle Tagungsprogramm, inklusive Informationen zum Abrufen des Hotelkontingents, finden Sie hier. Zur Tagung und zur Mitgliederversammlung können Sie sich hier anmelden.

Call for Papers: „Partizipation, Repräsentation und Polarisierung“

Liberale Demokratien sind beständig mit Wandel, aber auch vermehrt mit Herausforderungen konfrontiert. Ohne in Krisenrhetorik zu verfallen kann konstatiert werden, dass elementare
Prozesse der repräsentativen Demokratie Grenzen oder zumindest Schwächen offenbaren und dass vielerorts über Reformpotential diskutiert wird. Den damit verbundenen Themenkomplexen widmet sich die diesjährige Tagung des AK Wahlen und politische Einstellungen der DVPW unter dem Titel „Partizipation, Repräsentation und Polarisierung“. Den vollständigen Call for Papers finden Sie hier.

Vorschläge für Beiträge in deutscher oder englischer Sprache (inkl. Autor:inneninformationen, Arbeitstitel und Abstract des Beitrags - etwa 300 Wörter) werden bis zum 20. Februar 2023 per E-Mail an die folgende Adresse erbeten: ak-wahlendvpwde.

Tagung des Arbeitskreises für das Jahr 2022

Die nächste Tagung im Jahr 2022 ist für den 19./20. Mai am Wissenschaftszentrum Berlin geplant. Näheres zur Tagung ist hier zu finden. Anmelden können Sie sich unter surveys.polsoc.net/akwahlen2022/.

Call for Papers "The Federal Election 2021: Germany at the Crossroads?"

The recent federal election in Germany lead to some profound changes in German politics. It marks the end of the Era Merkel and has led to the formation of the first coalition government not involving the Christian Democrats since more than 15 years. On this occasion the Working Group on Elections and Public Opinion of the German Political Science Association (DVPW) invites proposals for contributions to a special issue which we hope to publish in Electoral Studies. Contributors are welcome to present their papers in the upcoming meeting of the Working Group on 19-20 May 2022 in Berlin. Please find further information and the submission deadline in the Call for Papers.

28. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft

Panels und Veranstaltungen mit Unterstützung des AK Wahlen und politische Einstellungen und der Sektion Politische Soziologie

“Wir haben die Wahl!
Politik in Zeiten von Unsicherheit und Autokratisierung”

28. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft
14.-16. September 2021

Panels und Veranstaltungen
mit Unterstützung des AK Wahlen und politische Einstellungen und der Sektion Politische
Soziologie (Stand: 22.07.2021)

Dienstag, 14.09.2021
9.00 – 10.30 DiA1 Querschnittsveranstaltung: Demokratische Zumutungen in Zeiten der Pandemie
14.30 – 16.00 DiD27 Wahlsystempräferenzen und Wahlsystemreform (I)
14.30 – 16.00 DiD29 Zivilgesellschaft unter Druck: Covid-19 und die Folgen
16.30 – 18.00 DiE06 Erosion of societal norms and the resilience of democracies
16.30 – 18.00 DiE28 Wahlsystempräferenzen und Wahlsystemreform (II)

Mittwoch, 15.09.2021
14.30 – 16.00 MiD15 Ordinary Citizens and Democratic Backsliding II: What Can We Do About it?
14.30 – 16.00 MiD19 Political Conflicts in Times of Uncertainty and Change (I)
16.30 – 18.00 MiE21 Political Conflicts in Times of Uncertainty and Change (II)
16.30 – 18.00 MiE24 Redistributive Politics and the question of Social Europe in the EU in years of turmoil

Donnerstag, 16.09.2021
14.30 – 16.00 DoD12 Mehr denn je: Wir haben die Briefwahl!
16.30 – 18.00 DoE02 Actors without arena? Analysing the political behaviour of youths and immigrants
16.30 – 18.00 DoE19 Roundtable: Politische Partizipation in der Pandemie: Unsicherheiten, Herausforderungen, Chancen

Vollständiges Programm: https://www.dvpw.de/kongress/programm
Infos zur Anmeldung: www.dvpw.de/kongress/anmeldung-und-gebuehren

 

Virtuelle Tagung des AK "Wahlen und politische Einstellungen" für das Jahr 2021

Am 20. und 21. Mai 2021 findet die Jahrestagung des Arbeitskreises in virtueller Form statt. Usprünglich hatten wir gehofft, die Tagung in Präsenzform an der Universtität Heidelberg stattfinden zu lassen. Leider aber ist weiterhin damit zu rechnen, dass pandemie-bedingte Kontaktbeschränkungen bestehen, die eine Präsenztagung unpraktikabel oder gar unmöglich machen. Wir haben uns daher für das virtuelle Format entschieden. Nach den guten Erfahrungen aus dem Vorjahr und mithilfe des Feedbacks zur Veranstaltung 2020 sind wir sicher, dass wir – auch wenn wir natürlich eine Präsenztagung präferieren – auf diesem Weg einen erfolgreichen Austausch und spannenden Diskussionen ermöglichen können. Das Tagungsprogramm finden Sie hier. Anmelden können Sie sich unter surveys.polsoc.net/akwahlen2021/.

 

Virtuelle Tagung des AK "Wahlen und politische Einstellungen" für das Jahr 2020

Da sich unter den pandemiebedingten Kontaktbeschränkungen eine Präsenzveranstaltung mit einer größeren Teilnehmer*innenzahl als weiterhin impraktikabel erweist, findet die diesjährige Tagung und Mitgliederversammlung des Arbeitskreises 12. und 13. November online, d.h. als virtuelle Tagung voraussichtlich via Zoom statt. Das Thema der Tagung ist weiterhin „Europa im Umbruch – Brexit, Europawahl 2019 und die Folgen“. Das Tagungsprogramm und weitere Hinweise sind hier zu finden.

Zum Tod von Prof. Dr. Edeltraud Roller

Am 05. Juni 2020 ist unsere geschätzte Kollegin Edeltraud Roller im Alter von 62 Jahren verstorben. Auch wenn viele von ihrer schweren Erkrankung wussten, so kam ihr Tod doch überraschend. Wir sind in unseren Gedanken bei ihrem Mann, ihrer Familie, ihrem Freundeskreis und den vielen Kolleg*innen, die mit ihr zusammengearbeitet haben. Ihnen allen wünschen wir, dass sie in den Erinnerungen an Edeltraud Kraft und Trost finden mögen.

Edeltraud Roller war eine wichtige Protagonistin in unserer Teildisziplin, weit über die Bundesrepublik hinaus. Sie war über viele Jahre hinweg bis 2006 Sprecherin des AK „Wahlen und Politische Einstellungen“ der DVPW und bis zu ihrem Tod ein beständiger Gast bei unseren Jahrestagungen. Auf ihren verschiedenen Stationen bis hin zur Professur an der JGU Mainz, aber auch in ihren Projekten, beeindruckte ihr Engagement – für die Disziplin und immer für die Schwächeren – und ihr analytisches Denken. Edeltraud hat sich gern gestritten, aber nicht des Streits wegen oder aus Eitelkeit, sondern um Dinge zu verändern und zu verbessern. Viele Kolleg*innen wurden von ihr nachhaltig geprägt.

Ihre Klugheit, ihr Engagement und ihr Humor werden fehlen. Die Person Edeltraud Roller wird uns fehlen.

Für den AK „Wahlen und Politische Einstellungen“

Kathrin Ackermann, Martin Elff & Heiko Giebler

Verschiebung der Tagung des Arbeitskreises für das Jahr 2020

Die Jahrestagung des AK „Wahlen und politische Einstellungen“ wird aufgrund der weiterhin bestehenden Kontakt- und Reisebeschränkungen sowie der Einschränkungen im universitären Betrieb auf den 12. und 13. November verschoben. Zusätzlich behalten wir auch weiterhin die Möglichkeit einer virtuellen Tagung im Auge und klären die technischen Voraussetzungen. Sollte eine Präsenzveranstaltung nicht möglich sein und genug Interesse an einer virtuellen Tagung bestehen, würde auch diese zum oben genannten Termin stattfinden.

Die Tagung war ursprünglich für 28./29. Mai 2020 geplant zum Thema „Europa im Umbruch – Brexit, Europawahl 2019 und die Folgen“ im Karl Jaspers Zentrum für Transkulturelle Forschung (KJC) an der Universität Heidelberg. Wie immer sind sowohl themenbezogene als auch themenoffene Panels geplant. Details entnehmen Sie bitte dem Call for Papers (PDF). Sobald das Programm der (nunmehr verschobenen) Tagung feststeht, wird es auf der Website des Arbeitskreises veröffentlicht.