Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft

Wir über uns

Die Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW), gegründet am 10. Februar 1951, umfasst zurzeit mehr als 1.800 ordentliche Mitglieder. Der Satzung folgend sind dies Personen, die lehrend oder forschend politikwissenschaftlich tätig sind. Darüber hinaus wird die Tätigkeit der DVPW durch eine Reihe von fördernden Mitgliedern unterstützt.

mehr

Aktuelles

DVPW-Kongress 2021 - Plakat
Der Bericht des Ausschusses für Frauenförderung und Gleichstellung (AFG) zum Gender Monitoring (GM) in der DVPW für den Zeitraum vom 1.1.2019-31.12.2020 ist online. Seit den 1990er Jahren setzt sich die DVPW gezielt für Frauenförderung und Gleichstellung innerhalb und außerhalb der Vereinigung ein. Auf Beschluss der Mitgliederversammlung des Jahres 2003 soll alle drei Jahre zu den Mitgliederversammlungen ein Gender-Monitoring vorgelegt werden.
Am 16.09.2021 findet digital die Mitgliederversammlung der DVPW statt. Innerhalb eines Monats nach der Mitgliederversammlung ist online ein neuer Vorstand und insbesondere ein*e neue*r Vorsitzende*r der DVPW zu wählen. Der vom Vorstand bestellte Wahlausschuss möchte Sie bitten, baldmöglichst Kandidat*innen für die Wahl zum Vorsitz-Team und/oder zum Vorstand zu nominieren.
Der Lehrpreis Politikwissenschaft, den die DVPW und die Schader-Stiftung dieses Jahr erstmals verleihen, geht an Sebastian Möller für sein Forschungsseminar „Schlüssel zur Welt: Die Bremischen Häfen in der Globalen Politischen Ökonomie“, das er im Sommersemester 2020 am Institut für Politikwissenschaft der Universität Bremen durchgeführt hat.
Der Vorstand gratuliert Prof. Dr. Anja Jetschke, stellvertretende DVPW-Vorsitzende von 2016-2018, zu ihrer Wahl in das neue Executive Committee der International Political Science Association (IPSA) für 2021-2023! Gleichzeitig dankt er Prof. Dr. Marianne Kneuer und Prof. Dr. Ferdinand Müller-Rommel für ihr langjähriges Engagement als IPSA-Präsidentin bzw. Mitglied des Executive Committee. Der Vorstand freut sich, dass die deutsche Politikwissenschaft damit auch weiterhin so gut in der IPSA vertreten sein wird!
Im Jahr 2021 schreibt die Zeitschrift für Vergleichende Politikwissenschaft (ZfVP) ― herausgegeben vom AK Demokratieforschung der DVPW ― zum vierten Mal einen mit 1.500,00 EURO dotierten Förderpreis für eine Dissertation aus dem Bereich der vergleichenden Area-Forschung aus. Der Preis wird im zweijährigen Rhythmus vergeben. Einsendefrist ist der 15. Oktober 2021.
weitere Meldungen

Bitte beachten Sie, dass sich aufgrund der Coronavirus-Pandemie Veranstaltungen verschieben oder ganz abgesagt werden müssen. Bitte wenden Sie sich für aktuelle Informationen direkt an die Veranstalter*innen.

Termine

Aktuelle Stellenangebote

Universitätsprofessur für Politik und Gender (m/w/d)

Fakultät für Sozialwissenschaften, Universität Wien, Wien

mehr

Universitätsprofessur für Österreichische Politik im europäischen Kontext (Vollbeschäftigung, unbefristet)

Fakultät für Sozialwissenschaften, Professur „Österreichische Politik im europäischen Kontext“, Universität Wien, Wien

mehr

Phd-Student / Post-doc researcher(80-100%)

Institute of Communication and Media Studies (ikmb), University of Bern, Bern

mehr

Wiss. Mitarbeiter (m/w/d) 29,87 Std./Woche / 2 Jahre, Forschungsprojekt "Digitalisierung und Automatisierung der Verwaltung"

Lehrstuhl für Öffentliche Verwaltung, Stadt und Regionalpolitik, Ruhr-Universität Bochum, Bochum

mehr

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (Entgeltgruppe 13 TV-L)

Westfälische Wilhelm-Universität Münster, Münster

mehr

Senior Researcher, “Conflict and Security” (TV-L 14)

European Center for Minority Issues (ECMI), Flensburg

mehr

Research Assistant (w/m/d) (65%, TV-L13)

Department of Political and Communication Science, University of Greifswald, Greifswald

mehr

Akademische Rätin/Akademischer Rat auf Zeit (Postdoc, m/w/d) (100 % der regelmäßigen Arbeitszeit; Bes. Gr. A 13 oder TV-L E 13)

Fakultät Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Bamberg

mehr

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter*in (m/w/d/k.A.)

Deutsches Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM) e.V., Berlin

mehr

Schnellkontakt

Schnellkontakt
Kontaktaufnahme