Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft

Neuigkeiten

Digitale Technologien haben wesentlichen Einfluss auf den aktuellen Bundestagswahlkampf, zu diesem Schluss kommen drei namhafte Politikwissenschaftler*innen in der aktuellen Gesprächsrunde „Politikwissenschaft im Gespräch“ der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft. Das Video dieser Veranstaltung ist ab sofort auf der DVPW-Webseite verfügbar.
Alle bereits registrierten Teilnehmer*innen können sich ab sofort mit ihrem Namen und ihrer E-Mail-Adresse an der Kongress-Plattform anmelden. Die Registrierung ist noch bis Freitag, 10. September 2021, möglich!
Ab sofort finden Sie auf dieser Seite die bereits erklärten Kandidaturen für die DVPW-Vorstandswahl in diesem Herbst. Kandidaturen und Nominierungen sind weiterhin bis zum Beginn der virtuellen Mitgliederversammlung am 16.09.2021 möglich. Kandidaturen sollten dem Wahlausschuss aber so früh wie möglich mitgeteilt werden, damit sich die Mitglieder möglichst noch vor der Mitgliederversammlung informieren können. Auf der Mitgliederversammlung erfolgt die Vorstellung aller Kandidat*innen. Die endgültige Liste der Kandidaturen wird nach der Mitgliederversammlung an dieser Stelle veröffentlicht.
Der DVPW-Dissertationspreis 2021 geht an Dr. Jannis Julien Grimm für seine 2020 an der Freien Universität Berlin veröffentlichte Dissertation "Contesting Legitimacy: Protest and the Politics of Signification in Post-Revolutionary Egypt".
Das Programm für den 28. Wissenschaftlichen Kongress der DVPW zum Thema „Wir haben die Wahl! Politik in Zeiten von Unsicherheit und Autokratisierung“ vom 14. bis 16. September 2021 steht!
Die Schader-Stiftung und die DVPW veranstalten am 8.9.2021 gemeinsam den Workshop „Ausgezeichnet! Erfolgsfaktoren für politikwissenschaftliche Qualifikation!“ mit anschließender Verleihung des neuen Lehrpreises Politikwissenschaft 2021 und der DVPW-Dissertationspreise 2019-2021. Die Anmeldung zur Teilnahme in Präsenz oder digital ist ab sofort über die Schader-Stiftung möglich. Dort finden Sie auch weitere Informationen zur Veranstaltung und den Preisträger*innen.
Der Vorstand lädt alle Mitglieder zur ordentlichen Mitgliederversammlung am 16.09.2021, 11:00-14:00 Uhr, im Rahmen des digitalen DVPW-Kongresses ein! Die offizielle Einladung, Tagesordnung und weitere Unterlagen befinden sich in einem internen Bereich auf dieser Webseite, für den heute alle Mitglieder die Zugangsdaten per Mail erhalten haben.
Der Bericht des Ausschusses für Frauenförderung und Gleichstellung (AFG) zum Gender Monitoring (GM) in der DVPW für den Zeitraum vom 1.1.2019-31.12.2020 ist online. Seit den 1990er Jahren setzt sich die DVPW gezielt für Frauenförderung und Gleichstellung innerhalb und außerhalb der Vereinigung ein. Auf Beschluss der Mitgliederversammlung des Jahres 2003 soll alle drei Jahre zu den Mitgliederversammlungen ein Gender-Monitoring vorgelegt werden.
Am 16.09.2021 findet digital die Mitgliederversammlung der DVPW statt. Innerhalb eines Monats nach der Mitgliederversammlung ist online ein neuer Vorstand und insbesondere ein*e neue*r Vorsitzende*r der DVPW zu wählen. Der vom Vorstand bestellte Wahlausschuss möchte Sie bitten, baldmöglichst Kandidat*innen für die Wahl zum Vorsitz-Team und/oder zum Vorstand zu nominieren.
Der Lehrpreis Politikwissenschaft, den die DVPW und die Schader-Stiftung dieses Jahr erstmals verleihen, geht an Sebastian Möller für sein Forschungsseminar „Schlüssel zur Welt: Die Bremischen Häfen in der Globalen Politischen Ökonomie“, das er im Sommersemester 2020 am Institut für Politikwissenschaft der Universität Bremen durchgeführt hat.