Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft
28.09. - 02.10.2020

GESIS Training – Einführung in die Panel- und Mehrebenenanalyse mit Stata

Einführung in die Panel- und Mehrebenenanalyse mit Stata

Lecturer(s):
Prof. Dr. Reinhard Schunck, Prof. Dr. Janna Teltemann


Date: 28.09 - 02.10.2020
Location: Online via Zoom

 

Course description

[Dies ist ein 30h Kurs]

Der Kurs ist als anwendungsorientierte Einführung in die Analyse von Panel- und Mehrebenendaten in Stata konzipiert. Modelle zur Analyse von Panel- und Mehrebenendaten gehören heute zu den wichtigsten Auswertungsmethoden der Sozialwissenschaften. Neben den theoretischen (statistischen) Grundlagen werden im Kurs Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Modellen zur Analyse von Panel- und Mehrebenendaten, der praktische Umgang mit den jeweiligen Daten, die Spezifikation und Interpretation von Panel- und Mehrebenenmodellen (insbesondere Random und Fixed Effects Modelle) sowie, wenn es die Zeit erlaubt, die (graphische) Darstellung von Ergebnissen behandelt.
 

Keywords

Panel Daten, Fixed Effects, Random Effects, Mehrebenenanalyse, Längschnittanlayse, panel data, fixed effects, random effects, multilevel analysis, longitudinal analysis
 

Target group

Der Kurs ist für ForscherInnen konzipiert, die sich für die Analyse von Panel- oder Mehrebenendaten in Stata interessieren.
 

Learning objectives

Die Teilnehmenden können mit Panel- und Mehrebenendaten in Stata umgehen, sie können grundlegende Analysemodelle (Random- und Fixed Effects Modelle) spezifizieren, kennen deren Annahmen und können die Ergebnisse darstellen und interpretieren.
 

Prerequisites

Die Teilnehmenden sollten ein (gutes) Verständnis der linearen Regression (OLS) und Erfahrung im Umgang mit Stata haben. Da der Kurs auf Deutsch ist, sind zudem gute Deutschkenntnisse erforderlich.

Teilnehmer*innen, die nicht über die erforderliche Statistiksoftware verfügen, erhalten von GESIS für die Dauer des Kurses Zugang zu einer vollständigen Stata-Lizenz. Stata wird vor dem Kurs von GESIS-Mitarbeiter*innen per Fernzugriff auf den Rechnern der TeilnehmerInnen installiert und aktiviert.