Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft
Veröffentlicht am: 21.11.2020

W1-Professur mit TenureTrack auf W3 für Vergleichende Politikwissenschaft

Stiftung Europa-Universität Viadrina, Frankfurt, Frankfurt (Oder)

Bewerbungsfrist: 10.12.2020

Beginn: 01.10.2021

An der Stiftung Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) ist im Rahmen des Bund-Länder-Programms zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses (Tenure Track-Programm) unter Zuordnung zur Kulturwissenschaftlichen Fakultät zum Wintersemester 2021/22 eine

W1-Professur mit Tenure Track auf W3
für Vergleichende Politikwissenschaft

zu besetzen.

Die Professur ist zunächst auf drei bis vier Jahre befristet und wird nach positiver Bewährungsevaluation regulär auf maximal sechs Jahre verlängert. Die Bewährungsfeststellung nach § 46 BbgHG erfolgt im dritten oder vierten Jahr der Professur, die Festlegung des Zeitpunkts der Bewährungsfeststellung und der Dauer der Befristung erfolgen im Rahmen der Berufungsvereinbarung vor der Stellenbesetzung. Die abschließende Tenure Track-Evaluation, die über die Berufung auf Lebenszeit entscheidet, wird spätestens neun Monate vor Ablauf der zweiten Phase der Juniorprofessur eingeleitet. Die Satzung für die Evaluation von Juniorprofessorinnen und -professoren sowie Tenure Track-Professorinnen und -professoren der Europa-Universität Frankfurt (Oder) vom 11.12.2018 regelt das Verfahren und enthält die Kriterien, auf Basis derer eine Zielvereinbarung abgeschlossen wird.

Der/Die Stelleninhaber/-in soll das Fach in Forschung und Lehre mittelfristig breit vertreten. Erwartet wird ein deutlicher wissenschaftlicher Ausweis in den Kernbereichen der Vergleichenden Politikwissenschaft.

Im Rahmen des Profils der Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Stiftung Europa-Universität werden folgende besondere Erwartungen an den/die Stelleninhaber/-in gestellt:

  • Kenntnisse qualitativer und quantitativer Forschungsmethoden
  • Regelmäßige Lehrveranstaltungen in den relevanten Studiengängen der Kulturwissenschaftlichen Fakultät (insbesondere BA Recht und Politik; MA Soziokulturelle Studien) sowie am interfakultären MA European Studies
  • Anschlussfähigkeit an die kulturtheoretische Grundlagenforschung der Fakultät
  • Mitwirkung an gemeinsamen Forschungsthemen der Kulturwissenschaftlich Fakultät, wie Migration, Media Cultures oder Europastudien
  • erster Ausweis in englischsprachiger Lehre
  • Interesse an Mittel- und Osteuropa und an der Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen aus diesen Ländern

Die Ausschreibung richtet sich vor allem an Nachwuchswissenschaftler/-innen in den ersten Jahren nach der Promotion.

Voraussetzungen:
Die allgemeinen Einstellungsvoraussetzungen richten sich nach § 45 BbgHG. Für Personen, die an der Europa-Universität Viadrina promoviert wurden und/oder beschäftigt sind, ist darüber hinaus § 11 der Berufungssatzung zu beachten. Sofern vor oder nach der Promotion eine Beschäftigung als Akademische Mitarbeitende erfolgt ist, sollen Promotions- und Beschäftigungsphase zusammen nicht mehr als sechs Jahre betragen. Zu Verlängerungstatbeständen wird auf § 45 BbgHG verwiesen. Zur Dokumentation dieser Zeiten und Prüfung von Verlängerungstatbeständen verwenden Sie bitte den Ergänzungsbogen.

Die Stiftung Europa-Universität Viadrina hat sich im Rahmen ihres Gleichstellungskonzepts das strategische Ziel gesetzt, den Anteil von Frauen in Forschung und Lehre deutlich zu erhöhen und nimmt an den forschungsorientierten Gleichstellungsstandards der DFG teil. Sie bittet Wissenschaftlerinnen deshalb ausdrücklich um ihre Bewerbung. Bewerberinnen können sich mit der Gleichstellungsbeauftragten in Verbindung setzen (www.europa-uni.de/gleichstellung).

Die Universität unterstützt ihre Mitglieder bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Sie bietet familienfreundliche Studien- und Arbeitsbedingungen. Nähere Informationen finden Sie unter: (www.europa-uni.de/familie)

Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung und Befähigung vorrangig berücksichtigt. Es ist empfehlenswert, auf eine evtl. Behinderung bereits in der Bewerbung hinzuweisen.

Wir bieten Ihnen:

  • Arbeiten und Leben an einer lebendigen Universität mit internationalem Profil
  • interdisziplinären Austausch
  • Kooperationen im mittel- und osteuropäischen Raum
  • eine zertifizierte familienfreundliche Hochschule

Ihre ausführlichen Bewerbungsunterlagen (CV, Qualifikationsnachweise, Lehrevaluationen etc.), richten Sie bitte unter Angabe der Kenn-Nr. 1300-20-01 bis zum 10.12.2020 und ausschließlich in elektronischer Form an die

Europa Universität Viadrina Frankfurt (Oder)
Dekanin der Kulturwissenschaftlichen Fakultät
Frau Prof. Dr. Annette Werberger
E-Mail: bewerbung-kuwieuropa-unide