Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft
Veröffentlicht am: 05.04.2018

wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit 50% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit

Mercator Forum Migration und Demokratie (MIDEM), Institut für Politikwissenschaft der TU Dresden, Dresden

Bewerbungsfrist: 02.05.2018

weitere Informationen

Das Mercator Forum Migration und Demokratie (MIDEM), Institut für Politikwissenschaft, Philosophische Fakultät, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt:


ein/e wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in
mit 50% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit
(bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen E 13 TV-L)
Befristet bis zum 31.08.2020 (Beschäftigungsdauer gem. § 2 (2) WissZeitVG)

Beschreibung:
Das Mercator Forum Migration und Demokratie (MIDEM) ist ein Projekt der Technischen Universität Dresden in Kooperation mit der Universität Duisburg-Essen, gefördert durch die Stiftung Mercator.


Im Rahmen der Forschungstätigkeit stehen praxisrelevante Fragen an der Schnittstelle zwischen Migrations- und Demokratieforschung im Mittelpunkt. MIDEM gliedert sich in
vier Forschungsgruppen, die sich mit folgenden Themen auseinandersetzen: (1) Krisendiskurse zu Migration und Integration, (2) Populismus, (3) institutionelle bzw. politische Verarbeitung von Migration, (4) Migration im Prozess von städtischen und regionalen Kontexten. Dienstort der Forschungsgruppe 3 ist die Universität Duisburg-Essen. Alle weiteren Stellen sind an der TU Dresden angesiedelt.


Die Mitarbeiterin/der Mitarbeiter soll im Bereich der empirischen und vergleichenden Parteien- und Bewegungsforschung tätig sein. Der Schwerpunkt liegt auf der vergleichenden Untersuchung von (rechts)populistischen Parteien und Bewegungen in Europa.


Aufgaben:
 Entwicklung und Bearbeitung eigener Forschungsfragen
 Verständliche Aufbereitung einschlägiger Forschung und Statistik (u.a. EDV-basierte Aufbereitung von statistischem Material)
 Pflege und Analyse von Forschungsdaten (Statistiken und Textdaten)
 Verfassen von zielgruppengerechten Analysen in Form von Berichten, Policy Papers und ähnlichen Formaten.
 Mitarbeit bei der wissenschaftlichen Vorbereitung interner und öffentlicher Veranstaltungen
 Betreuung von studentischen Hilfskräften

Voraussetzungen:
 Erfolgreich abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium (MA oder gleichwertig) in den Sozialwissenschaften oder einer verwandten Fachrichtung
 Erfahrungen im Themenfeld Migrations- und Demokratieforschung im Rahmen von Studium/Forschung, Berufstätigkeit oder ehrenamtlichem Engagement
 Erfahrung mit qualitativen und/oder quantitativen sozialwissenschaftlichen Methoden
 Nachweisbares Interesse an aktuellen internationalen sozial- und gesellschaftspolitischen Fragestellungen

Außerdem erwarten wir von Ihnen
 Bereitschaft zu regelmäßigen Dienstreisen
 Fähigkeit zu eigenverantwortlicher und selbständiger Arbeit
 Bereitschaft, sich in eine neu gegründete Einrichtung mit eigenen Ideen einzubringen
 Teamfähigkeit
 sichere mündliche und schriftliche Kommunikation auf Deutsch und Englisch und ggf. einer anderen Fremdsprache

Frauen und Personen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Selbiges gilt auch für Menschen mit Behinderungen.


Ihre Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis zum 02.05.2018 (es gilt der Poststempel der ZPS der TU Dresden) an:
Herrn Prof. Dr. Hans Vorländer
Mercator Forum Migration und Demokratie (MIDEM),
Institut für Politikwissenschaft
Philosophische Fakultät
TU Dresden
01062 Dresden.


In elektronischer Form senden Sie Ihre Bewerbung (PDF, max. 7 MB) bitte an sekretariat.poltheo@mailbox.tu-dresden.de.


Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Oliviero Angeli (oliviero.angeli@tu-dresden.de, Tel. 0351-463 35852.)