Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft

Mit der Einrichtung dieses unabhängigen Amtes geht es Vorstand und Beirat sowie dem Ständigen Ausschuss für Fragen der Frauenförderung (StAFF) darum, eine Anlaufstelle für Betroffene zu schaffen. Ferner soll die Vertrauensperson die Gremien der DVPW dabei unterstützen, für die spezifische Organisationsstruktur und Tagungskultur Expertise bezogen auf das Thema sexuelle Belästigung bereitzustellen und Maßnahmen zu entwickeln. Es geht darüber hinaus um themenbezogene Sensibilisierung der Mitglieder und um die Sichtbarmachung der Problematik nach außen. Die Vertrauensperson wird eng mit der Ethikkommission sowie mit dem StAFF kooperieren.

Vorstand und Beirat haben Prof. em. Dr. phil. habil Birgit Meyer als Vertrauensperson für sexuelle Belästigung und sexualisierte Gewalt berufen.

 

Zur Person

Prof. em. Dr. phil. Birgit Meyer ist habilitierte Politikwissenschaftlerin und hatte von 1988 bis 2014 eine C3-Professur inne an der Hochschule Esslingen mit den Schwerpunkten Familien- und Geschlechterpolitik und Arbeit mit Frauen und Mädchen, Männer und Jungen.

Sie ist seit 1978 Mitglied der DVPW sowie auch der Sektion „Frauen- und Geschlechterforschung“ der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Sie ist Mitglied des Arbeitskreises „Politik und Geschlecht“ der DVPW. Von 1997 bis 2000 war sie Mitglied im Beirat der DVPW und von 1996 bis 2006 Mitglied in der Ethik-Kommission.

Seit Anfang der 1990er Jahre lehrte und veröffentlichte Birgit Meyer u.a. zu den Themen „Häusliche Gewalt“, „Sexueller Missbrauch“, „Prostitution“, „Sexualpädagogik“, „Gewalt im Geschlechterverhältnis“. Als Gleichstellungsbeauftragte der Hochschule zwischen 1996 und 2009 sammelte sie Erfahrungen im Umgang mit konkreten Fällen sexualiserter Diskriminierung und Gewalt und verantwortete federführend die Entwicklung und Verabschiedung von „Richtlinien gegen sexualisierte Diskriminierung, Belästigung und Gewalt der Hochschule“.

Sie ist Mitglied in diversen wissenschaftlichen Gutachtergremien und Beiräten u. a. der Zeitschrift „Gender: Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft“ sowie seit 2012 Vorsitzende des Beirats „Heimerziehung in Baden-Württemberg“.  Seit 2004 Vertrauensdozentin der Heinrich-Böll-Stiftung sowie Mitglied in deren Auswahlkommission.

 

 

Kontaktdaten:

Prof. Dr. Birgit Meyer
Hochschule Esslingen
Flandernstr. 101
73732 Esslingen
Tel.: 0711 397 45 20

Birgit.Meyerhs-esslingende

 

privat:

Rue du Maréchal Foch 45

F 67000 Strasbourg

Tel: 0033 388 361991

Handy: 0049 172 6202371