Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft
20.05. - 22.05.2019

Tagung: Richard Rorty als Herausforderung für die politische Philosophie. 30 Jahre Kontingenz, Ironie, Solidarität, Akademie für Politischen Bildung Tutzing

Gemeinsam mit Herrn Spieker von der Politischen Akademie Tutzing veranstaltet Herr Müller vom 20. bis zum 22. Mai eine Tagung anlässlich des dreißigjährigen Erscheinens von Kontingenz, Ironie und Solidarität. Sie hat den Titel: Richard Rorty als Herausforderung für die politische Philosophie.

Hier der Link zur Akademie:

https://www.apb-tutzing.de/programm/tagung/21-4-19

Programm

Montag, 20.5.:

Ab 13:00: Anreise, Kaffee im Foyer

  • 14:00: Einführung und Begrüßung (Michael Spieker, Martin Müller)
  • 14:30: Die Verletzlichkeit der Helden. Richard Rortys Abrüstung der Philosophie
    • Vortrag: Josef Früchtl (Universiteit van Amsterdam)
    • Kommentar: Rüdiger Zill (Einstein Forum, Potsdam)
  • 16:00: Kaffee im Foyer
  • 16:30: Only Stories Can Save Us Now? The Narrative Politics of Contingency, Irony, and Solidarity
    • Vortrag: Wojciech Malecki (Uniwersytet Wrozlawski)
    • Kommentar: Wortmann (Universität Tübingen)
  • 18:30: Abendessen
  • 19:30: Offener Abendvortrag: Rorty und die Kritische Theorie
    • Hauke Brunkhorst (Europa-Universität Flensburg)

Dienstag, 21.5.:

  • 08:15: Frühstück
  • 09:00: Finding Liberal Neutrality Somewhere between Rawls and Rorty
    • Vortrag: John Anderson (Mississippi College School of Law)
    • Kommentar: Martin Müller (Vhs München)
  • 10:30: Pause
  • 11:00: Subjectivity as Pragmatic Tool - Agency and Cultural Change in CIS and Beyond
    • Vortrag: Yvonne Hütter (LMU München/Bologna)
    • Kommentar: Bjørn Ramberg (University of Oslo)
  • 12:30: Mittagessen
  • 14:30: Leben mit dem "Polytheismus der Werte". Rortys postmodern-ironische Aneignung eines heroischen Motivs im Denken Max Webers
    • Vortrag: Christian Schwaabe (LMU, München)
    • Kommentar: Walter Reese-Schäfer (Georg-August-Universität Göttingen)
  • 16:00: Kaffee im Foyer
  • 16:30: Ironie und Kontingenz bei Rorty
    • Vortrag: Bärbel Frischmann (Universität Erfurt)
    • Kommentar: David Kretz (University of Chicago)
  • 18:30: Abendessen
  • 19:30: Kontingenzkompetenz. Zumutung als politisches Konzept in Richard Rortys Kulturtheorie
    • Vortrag: Matthias Buschmeier (Universität Bielefeld)
    • Kommentar: Stefan Deines (FU Berlin)

Mittwoch, 22.5.:

  • 08:15: Frühstück
  • 09:00: Solidarität nach Rorty. Kritik aus radikal-demokratischer Perspektive
    • Vortrag: Alexander Heindl (Hochschule für Philosophie München)
    • Kommentar: Michael Reder (Hochschule für Philosophie München)
  • 10:30: Pause
  • 11:00: Two Philosophies of Praxis: Rorty and Marxism
    • Vortrag: Ulf Schulenberg (Universität Bremen)
    • Kommentar: Heidi Salaverría (Universität Hildesheim/Hamburg)
  • 12:30 Mittagessen und Tagungsende