Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft
Veröffentlicht am: 21.06.2024

W3-Professur für Internationale Beziehungen

Institut für Politische Wissenschaft, Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen

Bewerbungsfrist: 21.07.2024

weitere Informationen

Die Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie besetzt im Department Sozialwissenschaften und Philosophie am Institut für Politische Wissenschaft zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine

W3-Professur für Internationale Beziehungen

im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit.

Die Stelleninhaberin oder der Stelleninhaber (m/w/d) des zu besetzenden Lehrstuhls vertritt den Teilbereich der Internationalen Beziehungen in seiner Breite. Erwartet werden eine Anschlussfähigkeit an das Profil des Instituts sowie Forschungs- und Lehrerfahrungen im Bereich der Internationalen Politischen Ökonomie. Eine Anschlussfähigkeit an die Forschungsschwerpunkte der Fakultät sind von Vorteil. Erwartet wird ein ausgewiesenes Forschungsprofil, das durch international sichtbare Publikationen, ein wissenschaftliches Netzwerk sowie Engagement bei der Einwerbung von Drittmitteln nachgewiesen wird.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird und darüber hinaus zusätzliche wissenschaftliche Leistungen. Letztere werden durch Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen nachgewiesen, die auch in einer Tätigkeit außerhalb des Hochschulbereichs oder im Rahmen einer W1-Professur erbracht sein können.

Die FAU besitzt das Berufungsrecht. Die beamtenrechtlichen Voraussetzungen für eine Ernennung richten sich nach den Bestimmungen des Bayerischen Beamtengesetzes (BayBG) und des Bayerischen Hochschulinnovationsgesetzes (BayHIG). Die Altersgrenze des Art. 60 Abs. 3 BayHIG ist zu beachten.

Die FAU erwartet die Teilnahme an der akademischen Selbstverwaltung, das Engagement zur Einwerbung von Drittmitteln und eine hohe Präsenz an der Universität zur intensiven Betreuung der Studierenden. Die Bereitschaft zur englischsprachigen Lehre wird gewünscht.

Die FAU verfolgt eine Politik der Chancengleichheit unter Ausschluss jeder Form von Diskriminierung. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Wissenschaftlerinnen werden ausdrücklich begrüßt. Die FAU ist Mitglied im Verein „Familie in der Hochschule e.V.“ und bietet Unterstützung für Dual-Career-Paare an.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (CV, Schriftenverzeichnis, Drittmitteleinwerbungen, Zeugnisse und Urkunden) webbasiert unter https://berufungen.fau.de bis zum 21.07.2024 erwünscht, adressiert an den Dekan der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie. Für Fragen und weitere Informationen steht der Dekan unter phil-berufungenfaude sehr gerne zur Verfügung.