Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft
Veröffentlicht am: 22.11.2022

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d)

Johann Heinrich von Thünen-Institut, Braunschweig

Bewerbungsfrist: 05.12.2022

Für unseren neuen Arbeitsbereich „Siedlungsentwicklung und räumliche Mobilität“ freuen wir uns auf eine*n Wissenschaftler*in, der*die sich mit Fragen der Dorfentwicklung im Kontext nachhaltiger ländlicher Entwicklung befasst und langfristig zur Etablierung neuer Forschungsschwerpunkte an unserem Institut beiträgt. Vertiefungsthemen Ihrer Arbeiten können beispielsweise dörflicher Wandel, integrierte ländliche Entwicklung, Innenentwicklung und/oder Flächenneuinanspruchnahme sein. Wir bieten Ihnen große Spielräume in der wissenschaftlichen Ausgestaltung dieser Stelle. Aus Ihren Forschungsarbeiten leiten Sie Entscheidungshilfen für politisches Handeln, insbesondere für das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft ab.

 

Ihre Aufgaben:

• Konzeption und Durchführung sozialwissenschaftlicher empirischer Studien zu einem oder mehreren der o. g. Vertiefungsthemen

• Ableitung von Politikempfehlungen aus wissenschaftlichen Ergebnissen

• Präsentation und Publikation von Ergebnissen für die Wissenschaft und die interessierte Fachöffentlichkeit

• Erarbeitung von Stellungnahmen für die wissenschaftlich basierte Politikberatung

• Einwerbung von Drittmitteln und Leitung von Projekten

• aktive Mitwirkung an der konzeptionellen Weiterentwicklung des Arbeitsbereichs

 

Ihr fachliches Profil:

• sehr guter Abschluss eines Universitätsstudiums der Humangeographie, Stadt- und Regionalplanung, Verwaltungswissenschaften, Soziologie oder verwandter Disziplinen (M.A., M. Sc., Univ.-Dipl.)

• Promotion erwünscht

• fundierte Kenntnisse von Theorien und Konzepten mit Bezug zu einem oder mehreren der o. g. Vertiefungsthemen

• sehr gute Kenntnisse qualitativer und/oder quantitativer Methoden der empirischen Sozialforschung

• Erfahrungen in der Politikberatung und im Politikfeld der Dorfentwicklung und Integrierten ländlichen Entwicklung sind von Vorteil

• Erfahrungen im Arbeiten in interdisziplinären Teams sind von Vorteil

• mehrjährige berufliche Erfahrung in der Durchführung, wenn möglich auch Leitung, empirischer Forschungsprojekte, bevorzugt mit räumlichem Bezug auf Deutschland

• qualitativ hochwertige wissenschaftliche Publikationstätigkeit

• Erfahrungen mit der Einwerbung von Drittmitteln sind von Vorteil

 

Ihr persönliches Profil:

• Kreativität und wissenschaftliche Neugierde

• Freude am wissenschaftlichen Arbeiten und Begeisterungsfähigkeit

• Fähigkeit und Interesse, den Arbeitsbereich im interdisziplinären Austausch weiterzuentwickeln

• Fähigkeit, komplexe Sachverhalte zu analysieren und klar und verständlich für unterschiedliche Zielgruppen auszudrücken

• zielorientierter Arbeitsstil, selbstständige Arbeitsweise und hohes Maß an Eigeninitiative

• Fähigkeit und Bereitschaft zur Leitung von und zur Mitarbeit in interdisziplinären Teams

• sehr gute Deutsch- sowie gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

 

Wir bieten Ihnen die Einbindung in ein dynamisches, sozio-ökonomisches Forschungsinstitut mit regem interdisziplinären Austausch und Nähe zu aktuellen politikrelevanten Diskussionen. Sie erhalten ein hohes Maß an persönlicher Gestaltungsfreiheit.

 

Für Rückfragen und zusätzliche Informationen steht Ihnen Herr Prof. Dr. Peter Weingarten (E-Mail: peter.weingarten@thuenen.de, Tel.: 0531/ 596 5501) zur Verfügung.

 

Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung online mit folgenden Unterlagen

a) Anschreiben mit kurzer Darstellung Ihres wissenschaftlichen Profils in Bezug auf den Arbeitsbereich und eines oder mehrere der Vertiefungsthemen, tabellarischem Lebenslauf einschließlich der Darstellung von Ausbildung, beruflichem Werdegang, Publikationsverzeichnis und Zeugniskopien,

b) eine Darlegung auf einer Seite, wie Sie die Stelle in thematischer, theoretischer und methodischer Hinsicht ausfüllen möchten, zusammen in einer PDF-Datei und zusätzlich

c) zwei Ihrer Publikationen mit einer kurzen Erläuterung (max. 1 Seite), warum Sie diese beiden Publikationen für Ihre Bewerbung für besonders aussagekräftig halten (zusammen in einer weiteren PDF-Datei)

unter dem Kennwort 2022-340-LV35 bis zum 05.12.2022 (Eingang im Institut für Lebensverhältnisse in ländlichen Räumen) an

lv-bewerbungen@thuenen.de

Prof. Dr. Peter Weingarten

KENNWORT: 2022-340-LV35

Thünen-Institut für Lebensverhältnisse in ländlichen Räumen

Bundesallee 64, 38116 Braunschweig

 

Vorstellungsgespräche sind geplant für Mitte Januar.