Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft
Veröffentlicht am: 11.05.2022

Publikationsmanager*in/ Lektor*in (m/w/d/k. A.), im Umfang von 100 %, E13 TVöD (Bund)

Deutsches Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM) e.V., Berlin

Bewerbungsfrist: 29.05.2022

Ihr Profil

• Abgeschlossenes (wissenschaftliches) Hochschulstudium in einem inhaltlich einschlägigen Fach der Sozial- oder Geisteswissenschaften

• Einschlägige Berufserfahrung im Publishing und/oder der Wissenschaftskommunikation

• Einschlägige Erfahrung in der zielgruppenorientierten Überarbeitung von wissenschaftlichen Texten (Lektorat/Redigat)

• Umfangreiche Erfahrung in der Konzeption und Erstellung von Fachpublikationen (Text und Bild; Layout von Vorteil)

• Erfahrung in der Steuerung von komplexen Publikationsprozessen (inkl. Peer-Review-Verfahren, Kommunikation mit Fördermittelgebern sowie Koordination von externen Dienstleister*innen) von Vorteil

• Kenntnisse im Projektmanagement und in der Budgetverwaltung

• berufliche Erfahrungen im wissenschaftlichen Bibliotheks- und/oder im (wissenschaftlichen) Verlagswesen wünschenswert

• Sehr gute Kenntnisse des MS Office-Pakets (insbes. Word, Excel und Power Point)

• Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

• Kenntnisse weiterer Fremdsprachen sind von Vorteil

 

Was Sie außerdem mitbringen

• Interesse an der Integrations-, Migrations-, Konflikt- und Rassismusforschung

• Grundlegendes Verständnis wissenschaftlicher Kommunikation und sicherer Umgang mit wissenschaftlichen Texten • Ausgeprägte Fähigkeiten, auch komplexe Sachverhalte zielgruppenspezifisch aufzuarbeiten

• Hohes Maß an konzeptionellen, organisatorischen und analytischen Fähigkeiten

• Diversitätssensible Kompetenz

• Eigenständigkeit und gute Kommunikationsfähigkeit

• Hohes Maß an Engagement und Teamgeist, Kooperations- und Kritikfähigkeit

 

Ihre Aufgaben

• Entwicklung, Umsetzung und Evaluation innovativer Konzepte und Formate einer zielgruppengerechten Wissenschaftskommunikation und Transferstrategie

• Koordination und Redaktion der DeZIM-Publikationen (z.B. DeZIM Briefing Notes, DeZIM Research Notes, DeZIM Project Reports) vom Manuskript bis zur Freigabe und Endabnahme (inkl. Peer-Review-Verfahren und Freigabeschleifen mit Autor*innen, Abteilungsleitungen und Fördermittelgebern)

• Lektorat und Korrektorat wissenschaftlicher Fachtexte

• Koordination externer Dienstleistungen (Steuerung von Layout/Gestaltung und Druckaufträgen)

• Verfassen von Texten für die verschiedenen Kanäle der Wissenschaftskommunikation des DeZIM

• Unterstützung bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 

Wir bieten Ihnen

• Eine vielseitige, interessante, anspruchsvolle und verantwortungsvolle Tätigkeit an einem jungen, namhaften Institut

• Spannende und enge Zusammenarbeit mit einem engagierten Team, mit Wissenschaftler*innen verschiedener Disziplinen und weiteren Partnern

 

Die Stelle ist vorbehaltlich der Mittelbewilligung bis zum 31.12.2023 befristet. Bei der Stelle ist eine Besetzung in Vollzeit vorgesehen, jedoch ist auch ein Teilzeitmodell möglich. Die Vergütung erfolgt je nach Eignung voraussichtlich nach der Entgeltgruppe E13 TVöD (Bund). Der DeZIM e.V. gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Personen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz (BGleiG) und strebt eine offene und diskriminierungsfreie Arbeitskultur an. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, von People of Color, Schwarzen Menschen sowie von Bewerber*innen mit Flucht- oder familiärer Migrationsgeschichte. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bitte bewerben Sie sich mit aussagekräftigen Unterlagen und senden Sie diese bis zum 29.05.2022 in elektronischer Form in einer PDF-Datei an folgende Adresse: bewerbung@dezim-institut.de unter Nennung der Kennziffer PR/13/22.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Daniel Bax (bewerbung@dezim-institut.de).