Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft
Veröffentlicht am: 03.05.2022

W3-Professur für „Vergleichende Politikwissenschaft“

Westfälischen Wilhelms-Universität, Münster

Bewerbungsfrist: 03.06.2022

weitere Informationen

Am Institut für Politikwissenschaft im Fachbereich 06 - Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften - der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

 

W3-Professur für „Vergleichende Politikwissenschaft“

 

zu besetzen.

Die zukünftige Stelleninhaberin bzw. der zukünftige Stelleninhaber soll den Themenbereich der Vergleichenden Politikwissenschaft am Institut für Politikwissenschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität in Forschung und Lehre breit vertreten.

Wir erwarten darüber hinaus die bisherige erfolgreiche Einwerbung von Drittmitteln, ein hochrangiges internationales Publikationsprofil, einen Schwerpunkt in der theoriegeleiteten empirischen Forschung zu Fragen der Demokratie aus international vergleichender Perspektive, die Fähigkeit und Bereitschaft zur Mitwirkung an allen Studiengängen des Instituts, insbesondere dem Master-Studiengang „Demokratie und Nachhaltigkeit“, auch durch Lehrangebote in englischer Sprache, und eine umfangreiche und positiv evaluierte Lehrerfahrung. Nichtmuttersprachliche Bewerber*innen müssen zudem deutsche Sprachkenntnisse mindestens auf dem Niveau B2 nachweisen. Erwünscht sind des Weiteren sehr gute Kenntnisse qualitativer und/oder quantitativer Forschungsmethoden, die Anschlussfähigkeit an die Forschungs- und Lehrschwerpunkte des Instituts sowie Erfahrungen in der akademischen Selbstverwaltung.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium der Politikwissenschaft, eine besondere pädagogische Eignung und die Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird. Darüber hinaus sind zusätzliche wissenschaftliche Leistungen erforderlich, die im Rahmen einer Juniorprofessur, einer Habilitation oder einer Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiterin oder als wissenschaftlicher Mitarbeiter an einer Hochschule oder außeruniversitären Einrichtung oder im Rahmen einer wissenschaftlichen Tätigkeit in Wirtschaft, Verwaltung oder in einem anderen gesellschaftlichen Bereich im In- und Ausland erbracht worden sind.

 

Wir bieten ein kollegiales und forschungsstarkes Arbeitsumfeld. So ist das Institut für Politikwissenschaft am Exzellenzcluster „Religion und Politik“ und einer Reihe von universitären Forschungszentren wie etwa dem „Zentrum für interdisziplinäre Nachhaltigkeitsforschung“ beteiligt. Hinzu kommen erfolgreich eingeworbene disziplinäre wie interdisziplinäre koordinierte Forschungsprogramme auf EU-, Bundes- und Landesebene.

 

Die WWU Münster tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die WWU hat sich zum Ziel gesetzt, mehr Menschen mit Beeinträchtigung zu beschäftigen. Bei gleicher Qualifikation werden Bewerber*innen mit anerkannter Schwerbehinderung bevorzugt eingestellt.

Für inhaltliche Fragen zur Ausschreibung steht der geschäftsführende Direktor des Instituts für Politikwissenschaft, Herr Prof. Dr. Bernd Schlipphak (bernd.schlipphak@uni-muenster.de) gerne zur Verfügung.

 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Schriftenverzeichnis, Verzeichnis der eingeworbenen Drittmittel, Verzeichnis der Lehrveranstaltungen, Lehrevaluationen, Verzeichnis der Gremienarbeit) richten Sie bitte in elektronischer Form (als ein PDF-Dokument) bis zum 03.06.2022 an:

 

Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Dekanin des Fachbereichs 06
Frau Prof. Dr. Ulrike Weyland
E-Mail: dek.fb06uni-muensterde