Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft
Veröffentlicht am: 03.05.2021

2 wissenschaftliche Mitarbeiter:innen im Drittmittelprojekt „Norddeutsches Reallabor“

Center für Erneuerbare Energien und EnergieEffizienz (CC4E) der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Hamburg

Bewerbungsfrist: 24.05.2021

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Person für die

WISSENSCHAFTLICHE MITARBEIT

IM DRITTMITTELPROJEKT NORDDEUTSCHES REALLABOR (NRL) -TEILPROJEKT „ZENTRALE DATENINTEGRATION UND ANALYSE SOWIE FELDTEST“

EG 13 TV-L, KENNZIFFER 019/21 DM

Es handelt sich um eine bis zum 31.03.2026 befristete Vollzeitstelle. Teilzeittätigkeit ist unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange grundsätzlich möglich.

Nachhaltige Lösungen für die gesellschaftlichen Herausforderungen von Gegenwart und Zukunft entwickeln: Das ist das Ziel der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg – Norddeutschlands führende Hochschule, wenn es um reflektierte Praxis geht. Im Mittelpunkt steht die exzellente Qualität von Studium und Lehre. Zugleich entwickelt die HAW Hamburg ihr Profil als forschende Hochschule weiter. Menschen aus mehr als 100 Nationen gestalten die HAW Hamburg mit. Ihre Vielfalt ist ihre besondere Stärke.

Das Competence Center für Erneuerbare Energien und EnergieEffizienz (CC4E) ist eine fakultätsübergreifende wissenschaftliche Einrichtung der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg), die die vielfältigen Aktivitäten und Kompetenzen an der Hochschule bündelt und sich interdisziplinär den gegenwärtigen und zukünftigen Herausforderungen der Energiewende annimmt. Entwickelt werden praxisnahe Lösungen – von der Idee bis zur Umsetzung. Damit leistet das CC4E einen nachhaltigen Beitrag zu einem wirksamen Klima- und Umweltschutz.

Im Rahmen des länderübergreifenden Verbundprojekts Norddeutsches Reallabor wird die ganzheitliche Transformation des Energiesystems durch das CC4E und Partnerorganisationen erprobt und so der Weg zu einer schnellen Dekarbonisierung aller Verbrauchssektoren demonstriert. Das Vorhaben zeichnet sich durch seinen gesamtsystemischen Ansatz aus und legt dabei den Fokus auf zwei Technologiebereiche: integrierte Sektorkopplung mit Schwerpunkt Wasserstoff sowie energieeffiziente Quartierslösungen vorrangig im Wärmebereich.

IHRE AUFGABEN

  • wissenschaftliche Recherche und Erhebung der Szenarioannahmen und Datenbedarfe der im Projekt geplanten Simulationen, Identifikation und Erhebung projektweit verfügbarer (Anlagen)Daten sowie Erhebung, Darstellung, Analyse und Bewertung von Daten des Projekts und deren Integration für ein Gesamtsystem 
  • Konzeptionieren und durchführen regelmäßiger Workshops zum Datenaustausch, kontinuierliche Analyse und Bewertung, Umsetzung der Workshoperkenntnisse im Sinne eines Lean Management Ansatzes 
  • eigenverantwortliches Konzeptionieren und etablieren eines zentralen Datenmanagementsystems zum Speichern, Analysieren und Verfügbarmachen der Daten
  • Ableiten von Anwendungsfällen für Feldtests auf Basis der Analyseergebnisse sowie konzeptionieren und koordinieren der Feldtests zur Praxisprüfung, Analyse der Feldtestergebnisse im Kontext des gesamtsystemischen Ansatzes des NRL
  • Kommunikation der Ergebnisse an Partner, Arbeitsgruppen und insbesondere an das zentrale Projektmanagement sowie Aufbereiten der Ergebnisse für Synthesen im Rahmen der Gesamtsteuerung des Projekts und Vorstellen der Ergebnisse innerhalb und außerhalb des Projektes einschließlich wissenschaftlicher Publikationen

Weitere Informationen finden Sie hier.