Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft
Veröffentlicht am: 23.03.2021

zwei wiss. Mitarbeiter(innen) (50% 13 TV-L, bis zum 31.12.2024)

Institut für Politikwissenschaft, Mercator Forum Migration und Demokratie (MIDEM), Technische Universität Dresden, Dresden

Bewerbungsfrist: 26.04.2021

Am Institut für Politikwissenschaft sind im „Mercator Forum Migration und Demokratie – MIDEM“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt 2 Projektstellen

als wiss. Mitarbeiter/in (bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen E 13 TV-L) mit 50% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit, bis zum 31.12.2024  (Beschäftigungsdauer gem. § 2 (2) WissZeitVG), zu besetzen.

Das Mercator Forum Migration und Demokratie (MIDEM) ist ein Projekt der Technischen Universität Dresden gefördert durch die Stiftung Mercator. Es wird von Prof. Dr. Hans Vorländer, TU Dresden, geleitet. Im Zentrum der Forschungsarbeit steht die Frage, wie Migration demokratische Politiken, Institutionen und Kulturen prägt und zugleich von ihnen geprägt wird. Untersucht werden Formen, Instrumente und Prozesse politischer Verarbeitung von Migration in demokratischen Gesellschaften – in einzelnen Ländern und im vergleichenden Blick auf Europa. Die Forschungsarbeit wird in einer Vielzahl von Veranstaltungen und Kommunikationsmaßnahmen begleitet. Weitere Informationen zum Projekt entnehmen Sie bitte www.forum-midem.de.

Aufgaben:

Die Mitarbeiter/innen sollen im Gebiet der empirischen und vergleichenden Demokratie- und Migrationsforschung tätig sein, insb.

• Entwicklung und Bearbeitung eigener Forschungsfragen

• verständliche Aufbereitung einschlägiger Forschung und Statistik (u.a. EDV-basierte Aufbereitung von statistischem Material)

• Pflege und Analyse von Forschungsdaten (Statistiken und Textdaten)

• Verfassen von zielgruppengerechten Analysen in Form von Berichten, Policy Papers und ähnlichen Formaten

• Mitarbeit bei der wiss. Vorbereitung interner und öffentlicher Veranstaltungen

• projektbezogene Betreuung von studentischen Hilfskräften.

Voraussetzungen:

• erfolgreich abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium (MA oder gleichwertig) in den Sozialwissenschaften, vorzugsweise mit politikwiss. oder soziologischem Schwerpunkt

• Erfahrungen im Gebiet der Demokratie, Migrations- oder Parteienforschung im Rahmen von Studium/Forschung, Berufstätigkeit oder ehrenamtlichem Engagement

• Erfahrung mit qualitativen und/oder quantitativen sozialwiss. Methoden

• nachweisbares Interesse an aktuellen internationalen sozial- und gesellschaftspolitischen Fragestellungen Außerdem erwarten wir von Ihnen

• Bereitschaft zu regelmäßigen Dienstreisen

• Fähigkeit zu eigenverantwortlicher und selbständiger Arbeit

• Teamfähigkeit

• sichere mündliche und schriftliche Kommunikation auf Deutsch und Englisch sowie ggf. einer anderen Fremdsprache

• Erfahrung im Umgang mit Statistiksoftwares (z.B Stata) ist von Vorteil.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Oliviero Angeli (oliviero.angelitu-dresdende Tel. 0351-463 37314). Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Selbiges gilt auch für Menschen mit Behinderungen.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis zum 26.04.2021 (es gilt der Poststempel der ZPS der TU Dresden) über das SecureMail Portal der TU Dresden securemail.tu-dresden.de als ein PDF-Dokument (max. 7 MB) an: midemmailbox.tu-dresdende bzw. an TU Dresden, Philosophische Fakultät, Institut für Politikwissenschaft/Zentrum für Verfassungs- und Demokratieforschung, Mercator Forum Migration und Demokratie (MIDEM), Herrn Prof. Dr. Hans Vorländer, Helmholtzstr. 10, 01069 Dresden.

Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen.