Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft
Veröffentlicht am: 19.02.2021

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d )im Forschungsprojekt ‚Jung im Verein und engagiert (JIVE) – Engagementkulturen junger Menschen in ländlichen Räumen und die Rolle von Vereinen‘

Institut für Ländliche Räume des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, Braunschweig

Bewerbungsfrist: 18.03.2021

weitere Informationen

Das Institut für Ländliche Räume des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, in Braunschweig sucht vorbehaltlich der Projektbewilligung durch den Drittmittelgeber zum 1. Mai 2021 befristet für drei Jahre

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d)

(Engagementkulturen junger Menschen)

in Vollzeit im Rahmen des Forschungsprojektes 'Jung im Verein und engagiert (JIVE) Engagementkulturen junger Menschen in ländlichen Räumen und die Rolle von Vereinen'.

Das Forschungsvorhaben JIVE untersucht das zivilgesellschaftliche Engagement sowie engagementbezogene Orientierungen junger Menschen in ländlichen Räumen in Deutschland. Im Fokus stehen die Fragen, in welcher Weise sich junge Menschen in ländlichen Räumen engagieren und welche Rolle Vereinen dabei zukommt. Neben dem Engagementverhalten werden Vorstellungsbilder von Vereinen sowie Erwartungen junger Menschen an Vereine identifiziert. Dazu werden junge Menschen bis einschließlich 25 Jahre in ausgewählten ländlichen Regionen online befragt sowie Experteninterviews und Fokusgruppengespräche mit Multiplikatoren und Engagierten geführt. Die Hauptaufgaben der ausgeschriebenen Stelle bestehen in der Aufarbeitung des Forschungsstands, der Durchführung einer quantitativen Online-Befragung, der Analyse von Umfragedaten sowie der Exploration des Themengebietes mit Hilfe qualitativer Erhebungsmethoden (Experteninterviews, Fokusgruppen).

Das Thünen-Institut für Ländliche Räume erarbeitet wissenschaftliche Grundlagen für eine nachhaltige Entwicklung ländlicher Räume und leitet hieraus Entscheidungshilfen für politisches Handeln ab. Die ausgeschriebene Stelle ist im Arbeitsgebiet 'Lebensverhältnisse' angesiedelt (siehe Forschungsprofil des Instituts für Ländliche Räume, https://www.thuenen.de/lr-Forschungsprofil).

Aufgaben:

  • Aufbereitung des sozialwissenschaftlichen Forschungsstandes zum bürgerschaftlichen Engagement (insbesondere in Vereinen) in ländlichen Räumen
  • Konzeption und Durchführung der empirischen Untersuchungen mit quantitativen und qualitativen Forschungsmethoden
  • Aufbereitung und Auswertung der erhobenen Umfragedaten
  • Auswertung und Interpretation der Ergebnisse im theoretischen Kontext und Ableitung von Schlussfolgerungen für Wissenschaft und Politik
  • Vorträge auf nationalen und internationalen Fachveranstaltungen
  • Verfassen von wissenschaftlichen Publikationen, Forschungsberichten und wissenschaftlich basierten Politikempfehlungen

Fachliches und persönliches Anforderungsprofil:

  • sehr guter Abschluss (Master, Univ.-Diplom) eines sozialwissenschaftlichen Hochschulstudiums (z.B. Soziologie, Politikwissenschaften) oder vergleichbarer Disziplinen
  • fundierte Kenntnisse in quantitativen Methoden der Sozialwissenschaften, in Datenaufbereitung und Datenmanagement sowie der statistischen Datenanalyse (STATA oder R/Python)
  • gute Kenntnisse qualitativer Methoden der empirischen Sozialforschung
  • Kenntnisse in der Einstellungs- und Verhaltensforschung wünschenswert
  • Vertrautheit mit dem Themenbereich 'bürgerschaftliches Engagement' von Vorteil
  • Freude am wissenschaftlichen Arbeiten
  • Fähigkeit zum konzeptionellen Arbeiten
  • selbstständige Arbeitsweise und zielorientierter Arbeitsstil
  • Teamfähigkeit, offener Kommunikationsstil, Empathie und Begeisterungsfähigkeit
  • kritische Urteilsfähigkeit
  • Bereitschaft zum Erlernen neuer Forschungsmethoden und zur Erarbeitung neuer Themenfelder
  • Fähigkeit, komplexe Sachverhalte zu analysieren und klar darzustellen
  • sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen

Wir bieten Ihnen die Einbindung in ein dynamisches, sozioökonomisches Forschungsinstitut mit regem interdisziplinärem Austausch und Nähe zu aktuellen praxis- und politikrelevanten Fragestellungen. Weil uns die fachliche und persönliche Entwicklung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wichtig ist, bieten wir ein familienfreundliches Arbeitsumfeld, flexible Arbeitszeitmodelle und umfangreiche Angebote der fachlichen Aus- und Weiterbildung an.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zahlung des Entgelts erfolgt bei Erfüllung der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TVöD. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen. 

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Für Rückfragen stehen Ihnen die Projektleiter*innen Frau Dr. habil. Tuuli-Marja Kleiner (t.kleinerthuenende) und Herr PD Dr. Andreas Klärner (andreas.klärnerthuenende) zur Verfügung. 

Schriftliche Bewerbungen mit tabellarischem Lebenslauf, Darstellung von Ausbildung und beruflichem Werdegang sowie Zeugniskopien (einschließlich Schulabgangszeugnis) sind online in einer PDF-Datei unter dem Kennwort 2021-035-LR02 bis zum 18.03.2021 (Eingang im Institut für Ländliche Räume) zu richten an

lr-bewerbungenthuenende

Johann Heinrich von Thünen-Institut

Institut für Ländliche Räume

Prof. Dr. Peter Weingarten

KENNWORT: 2021-035-LR02

Bundesallee 64, 38116 Braunschweig

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.