Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft
Veröffentlicht am: 03.09.2020

Juniorprofessur mit Tenure Track nach W 2 für "Didaktik der Sozialwissenschaften"

Bergische Universität Wuppertal, Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften, Wuppertal

Bewerbungsfrist: 16.10.2020

Die Bergische Universität Wuppertal ist eine moderne, dynamische und forschungsorientierte Campusuniversität mit interdisziplinär ausgerichteten Profillinien in Forschung und Lehre. Gemeinsam stellen sich hier mehr als 25.000 Forschende, Lehrende und Studierende den Herausforderungen in den Bereichen Gesellschaft, Kultur, Bildung, Ökonomie, Technik, Natur und Umwelt.

In der Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften, am Institut für Soziologie, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Juniorprofessur mit Tenure Track nach W 2 für "Didaktik der Sozialwissenschaften"

zu besetzen.

Bes.-Gruppe: W 1 LBesG NRW (gem. § 36 HG NRW)

Erwartungen:
Der*Die zukünftige Stelleninhaber*in vertritt die Didaktik der Sozialwissenschaften in Forschung und Lehre. Von dem*der Bewerber*in werden umfassende Kenntnisse und eigenständige Beiträge im Bereich der theoretischen und empirischen Forschung und der sozialwissenschaftlichen Fachdidaktik erwartet. Der*Die Bewerber*in integriert die Fächer Soziologie, Politikwissenschaft und Wirtschaftswissenschaften in die Didaktik der Sozialwissenschaften. Er*Sie soll interdisziplinär anschlussfähig sein. Eine international sichtbare Forschungstätigkeit sowie Erfahrungen in der Einwerbung von Drittmitteln sind erwünscht.

Der*Die zukünftige Stelleninhaber*in wirkt an der fachdidaktischen und fachlichen Lehrer*innenbildung für das Unterrichtsfach Sozialwissenschaften in den einschlägigen Studiengängen für alle Schulformen (inklusive der Primarstufe) mit. Erwartet werden einschlägige Lehrerfahrungen und der Nachweis didaktischer Kompetenz (z. B. durch Lehrevaluationen). Erwünscht ist die Anschlussfähigkeit zu den Forschungsaktivitäten anderer Professuren des Instituts für Soziologie und der Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften sowie die Bereitschaft zu universitätsübergreifenden Kooperationen. Praktische Erfahrungen im Bereich der sozialwissenschaftlichen Bildung oder der politischen Bildung werden vorausgesetzt.

Die Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung wird als selbstverständlich erachtet.

Voraussetzungen:

  • ein abgeschlossenes Universitätsstudium in Soziologie/Sozialwissenschaften
  • eine besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer einschlägigen Promotion nachgewiesen wird
  • pädagogische Eignung, die durch eine entsprechende Vorbildung nachgewiesen oder ausnahmsweise im Berufungsverfahren festgestellt wird
  • einschlägige empirische Forschungs- und Publikationstätigkeiten (insbesondere Aufsätze in Zeitschriften mit Peer-Review-Verfahren)
  • Erfahrung in der Einwerbung/Mitwirkung an Forschungsprojekten
  • internationale Orientierung (z. B.Auslandsaufenthalte, internationale Kontakte internationale Vorträge oder Publikationen)

Die Bergische Universität betrachtet die Gleichstellung von Frauen und Männern als eine wichtige Aufgabe, an deren Umsetzung die Professur mitwirkt.

Tenure Track:
Juniorprofessor*innen werden für die Dauer von drei Jahren in der Regel zu Beamt*innen auf Zeit ernannt. Das Beamtenverhältnis der Juniorprofessor*innen kann im Laufe des dritten Jahres um weitere drei Jahre verlängert werden, wenn sie sich als Hochschullehrer*innen im Rahmen einer Zwischenevaluation bewährt haben. Nach erfolgreicher Tenure-Evaluation, die im Laufe der zweiten Phase auf Antrag der Juniorprofessor*innen erfolgt, wird der Ruf auf die W 2-Dauerprofessur erteilt. Beide Evaluationsverfahren erfolgen auf Grundlage einer Zielvereinbarung, die vor der Berufungsverhandlung unter Beteiligung der Juniorprofessor*innen erstellt wird. Sie wird zusammen mit der Ausstattungszusage Bestandteil der Rufannahmevereinbarung.

Kennziffer: P20004

Bewerbungen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien, Schriftenverzeichnis und Verzeichnis der Lehrerfahrung) sind grundsätzlich nur möglich über das Onlineportal der Bergischen Universität Wuppertal: https://stellenausschreibungen.uni-wuppertal.de.
Unvollständig eingereichte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden!

Ansprechpartnerin für Ihr Anschreiben ist die Dekanin,
Frau Univ.-Prof. Dr. Gertrud Oelerich.

Bewerbungen von Menschen jeglichen Geschlechts sind willkommen. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Rechte der Schwerbehinderten, bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt zu werden, bleiben unberührt.

Bewerbungsfrist: 16.10.2020