Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft
Veröffentlicht am: 11.05.2020

Postdoc-Stelle im Bereich Innenpolitik/Politische Soziologie

Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Institut für Politikwissenschaft, Mainz

Bewerbungsfrist: 12.06.2020

weitere Informationen

Ausschreibung Postdoc-Stelle im Bereich Innenpolitik/Politische Soziologie

 

Wir sind

Eine große Abteilung am Institut für Politikwissenschaft der JGU Mainz mit derzeit vier wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern


Wir suchen

Eine weitere Kollegin oder einen weiteren Kollegen mit ausgeprägtem Interesse an den Fragestellungen der empirisch-quantitativen Politischen Soziologie sowie Erfahrung in der akademischen Lehre, der/die bereit ist, unser Team bei unseren vielfältigen Aufgaben zu unterstützen. Eine Promotion in Politikwissenschaft sollte zum 01.10.2020 abgeschlossen sein oder innerhalb eines Jahres abgeschlossen werden können.


Wir bieten

Eine ganze Stelle (EG 13 TV-L 100%) für zunächst zwei Jahre (Verlängerung wird angestrebt) in einem jungen, forschungsaktiven Team. Engagement in nationalen und internationalen Forschungsnetzwerken ist erwünscht und wird ermöglicht. Über die Möglichkeiten der Abteilung hinaus bietet die JGU eine Reihe von Förderlinien für Postdoktoranden an. Die Stelle ist zunächst anteilig aus Mitteln des Hochschulpaktes finanziert, deshalb liegt das Deputat bei 6 SWS. Die Lehrleistung ist vor allem in den Bereichen Innenpolitik/Politische Soziologie sowie Methoden der Empirischen Politikforschung zu erbringen. Ein Einsatz in anderen Teilgebieten der Politikwissenschaft ist nach Absprache möglich. Ein großer Teil der Lehre ist in deutscher Sprache zu erbringen, deshalb setzen wir solide Deutschkenntnisse (B1/2) voraus.

Für weitere Informationen zu der ausgeschriebenen Stelle und unserer Abteilung wenden Sie sich bitte an Jasmin Fitzpatrick, fitzpatrickpolitik.uni-mainzde oder an Kai Arzheimer, arzheimerpolitik.uni-mainzde

Bitte schicken Sie Ihre elektronische Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis Freitag, den 12.06.2020 an Kai Arzheimer, Institut für Politikwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, arzheimerpolitik.uni-mainzde