Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft
Veröffentlicht am: 13.02.2020

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) (Post-Doc)

Universität Duisburg-Essen, Fakultät für Gesellschaftswissenschaften, Institut für Sozioökonomie, Duisburg

Bewerbungsfrist: 18.03.2020

Das neu gegründete Institut für Sozioökonomie an der Fakultät für Gesellschaftswissenschaften der Universität Duisburg-Essen beschäftigt sich mit zentralen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen. Mit seiner interdisziplinären Ausrichtung bietet es exzellente Bedingungen für innovatives Forschen.

Die Universität Duisburg-Essen sucht am Campus Duisburg in der Fakultät für Gesellschaftswissenschaften, am Institut für Sozioökonomie eine/n

wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlichen Mitarbeiter (Post-Doc) (w/m/d) an Universitäten (Entgeltgruppe 13 TV-L)


Auf der zunächst bis 31. Oktober 2023 befristeten Stelle wird die Möglichkeit zur Durchführung einer Habilitation geboten.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:
Ihre Tätigkeit besteht neben der Forschung zu sozioökonomischen Fragestellungen in der Koordination des neuen, interdisziplinären Promotionskollegs „Die Politische Ökonomie der Ungleichheit". Das Kolleg wird ab Herbst 2020 von der Hans-Böckler-Stiftung gefördert und wird 12 Stipendien für Dissertationen in der interdisziplinären Ungleichheitsforschung umfassen. Die zukünftige Stelle soll mit einer starken Forschungsorientierung zur Profilierung des IfSO in diesem Bereich beitragen. Gleichzeitig werden Sie die Professorinnen und Professoren des Instituts bei der Organisation der strukturierten Promotionsbegleitung unterstützen.

Durch ein forschungsstarkes Umfeld mit vielfältigen Kooperationsmöglichkeiten sowie die Befreiung von Lehrverpflichtungen bietet die Stelle Nachwuchsforscher/innen damit einen hervorragenden Rahmen, um innovative Forschung über disziplinäre Grenzen hinweg zu entwickeln.


Ihr Profil:

  • Sehr gut abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Magister oder Diplom)
  • Bei Dienstantritt abgeschlossene Promotion im Bereich der Sozial- und Wirtschafts-wissenschaften
  • Inhaltlicher Bezug zur sozioökonomischen, soziologischen, politikwissenschaftlichen oder ökonomischen Ungleichheitsforschung
  • Überdurchschnittliche Kenntnisse im Bereich quantitativer und/oder qualitativer Forschungsmethoden
  • Hohe Motivation, das Promotionskolleg mitzugestalten, und zur erfolgreichen Organisation
  • Hohe Motivation zur interdisziplinären Kooperation
  • Fähigkeit zu selbstständigem und genauem Arbeiten
  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit
  • Sehr gute Deutschkenntnisse

 

Besetzungszeitpunkt:
zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Vertragsdauer:
bis 31.10.2023 mit möglicher Verlängerung um weitere drei Jahre

Arbeitszeit:
Vollzeitstelle

Bewerbungsfrist:
18.03.2020

 

Die Universität Duisburg-Essen verfolgt das Ziel, die Vielfalt ihrer Mitglieder zu fördern (s.  http://www.uni-due.de/diversity). Sie strebt die Erhöhung des Anteils der Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden nach Maßgabe des Landes­gleichstellungsgesetzes bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter i. S. des § 2 Abs. 3 SGB IX sind erwünscht.

hre Bewerbung mit Anschreiben, Zeugnissen, Lebenslauf richten Sie bitte per E-Mail (als PDF) unter Angabe der Kennziffer 102-20 an Herrn Prof. Dr. Till van Treeck (zu Händen manuela.lorenzuni-duede). Bei Rückfragen steht Ihnen Prof. van Treeck gerne zur Verfügung. Sie erreichen ihn unter till.vantreeckuni-duede.

Informationen über die Fakultät und die ausschreibende Stelle finden Sie unter: http://www.uni-due.de/gesellschaftswissenschaften/