Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft
Veröffentlicht am: 30.01.2020

Senior Scientist

Universität Wien, Forschungszentrum für die Geschichte von Transformationen, Wien

Bewerbungsfrist: 02.03.2020

An der Universität Wien (mit 20 Fakultäten und Zentren, 178 Studienrichtungen, ca. 9.800 Mitarbeiter/innen und rund 90.000 Studierenden) ist ab 01.04.2020 die Position einer/eines
 

Senior Scientist
am Forschungszentrum für die Geschichte von Transformationen


zu besetzen.
 

Kennzahl der Ausschreibung: 10468


Die Universität Wien wird ab dem Frühjahr 2020 mit Geldern aus dem vom FWF verliehenen Wittgenstein-Preis 2019 (für Prof. Ph. Ther) das Research Center for the History of Transformations (RECET) einrichten. Das Zentrum nimmt den Umbruch in Mittel- und Osteuropa nach 1989 zum Ausgangspunkt europäisch und global angelegter Vergleiche über Arbeitswelten, soziale Bewegungen und Freiwilligkeit sowie Wirtschaftsdenken und Reformpolitiken. Es soll außerdem um deren soziale und politische Folgen gehen, darunter die stark gestiegene Arbeitsmigration und das Aufkommen rechtspopulistischer, autoritärer und rechtsradikaler Bewegungen.

 

Dauer der Befristung: 6 Jahr/e

Beschäftigungsausmaß: 40.0 Stunden/Woche.
Einstufung gemäß Kollektivvertrag: §48 VwGr. B1 lit. b (postdoc)
Darüber hinaus können anrechenbare Berufserfahrungen die Einstufung und damit das Entgelt bestimmen.


Ihre Aufgaben:
Als Senior Scientist/Scientific Director vertreten Sie RECET profilbildend nach außen, gestalten das Forschungsprogramm leitend mit, führen das Personal, reichen Drittmittelanträge ein, beteiligen sich an den übrigen Aktivitäten des Centers, und entwickeln selbst ein größeres Forschungsprojekt. Um die Einheit von Lehre und Forschung zu gewährleisten, ist in der Regel eine Lehrverpflichtung von 4 SWS vorgesehen. Der Vertrag ist auf 6 Jahre befristet, nach einer erfolgreichen Evaluation ist eine Entfristung möglich. Eine Überzahlung des tariflich vorgesehenen Gehalts ist bei entsprechender Expertise möglich.

Ihr Profil:
Sie sind ein Senior Postdoc mit mindestens vier Jahren Abstand zur Promotion (in Geschichte oder einer benachbarten Sozialwissenschaft) und einschlägiger Berufserfahrung an einer Universität. Voraussetzung ist eine ausgezeichnet bewertete und rezipierte Doktorarbeit, die bei einem namhaften Wissenschaftsverlag, idealerweise einer englischsprachigen University Press, publiziert wurde. Sie verfügen über durch eigene Publikationen belegte ausgezeichnete Englisch- und Deutschkenntnisse und beherrschen mindestens eine osteuropäische Sprache mündlich und schriftlich auf hohem Niveau.

 

Bitte legen Sie Ihrer Bewerbung die folgenden Unterlagen bei:

  • Motivationsschreiben, in dem konkrete Ideen zur Gestaltung von RECET dargelegt sind
  • CV mit akademischem Werdegang, Lehrerfahrung und Drittmitteleinwerbungen
  • Ein Exemplar der publizierten Dissertation, mindestens zwei Dissertationsgutachten und/oder Rezensionen sowie weitere Publikationen in peer reviewed journals
  • Schriftenverzeichnis, das nach Monographien, Zeitschriftenbeiträgen und sonstigen Publikationen geordnet ist. Die zehn wichtigsten Publikationen sind bitte in einem eigenen Verzeichnis voranzustellen.
  • Exposé eines aktuellen oder künftigen Forschungsprojekts, das als Grundlage eines Förderantrags z.B. beim FWF, der EU oder dem ERC dienen kann.


Gute Kenntnisse mindestens einer west- oder südeuropäischen Sprache oder Grundkenntnisse einer ostasiatischen Sprache wären wünschenswert.

 

Forschungsfächer:

Hauptforschungsfach

Spezielle ForschungsfächerWichtigkeit

Andere Sozialwissenschaften

SozialpolitikKannkriterium

Geschichte, Archäologie

Europäische Geschichte;Globalgeschichte;ZeitgeschichteKannkriterium

Politikwissenschaften

Politische Theorie;Politische Systeme;Politische Geschichte;MigrationspolitikKannkriterium

Soziologie

Politische Soziologie;Bildungssoziologie;Kultursoziologie;Kulturanthropologie;Wirtschaftssoziologie;Arbeitssoziologie;Armut und soziale Ausgrenzung;Migrationsforschung;SozialgeschichteKannkriterium

Wirtschaftswissenschaften

Arbeitsmarktpolitik;Volkswirtschaftslehre;Volkswirtschaftspolitik;Politische Ökonomie;Volkswirtschaftstheorie;WirtschaftsgeschichteKannkriterium



Ausbildungen:

Bildungseinrichtung

AusbildungsrichtungSpezielle AusbildungsrichtungWichtigkeit

Universität

GeisteswissenschaftenHistorische WissenschaftenKannkriterium

Universität

Sozialwissenschaften Kannkriterium

Universität

Wirtschaftswissenschaften Kannkriterium



Sprachen:

Sprache

SprachniveauWichtigkeit

Deutsch

Exzellente KenntnisseMusskriterium

Englisch

Exzellente KenntnisseMusskriterium



Ihre Bewerbung:
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Motivationsschreiben unter der Kennzahl 10468, welche Sie bis zum 02.03.2020 bevorzugt über unser Job Center ( http://jobcenter.univie.ac.at/)  an uns übermitteln.

Für nähere Auskünfte über die ausgeschriebene Position wenden Sie sich bitte an Neubauer, Manuel +43-1-4277-27652.

Die Universität Wien betreibt eine antidiskriminatorische Anstellungspolitik und legt Wert auf Chancengleichheit und Diversität (http://diversity.univie.ac.at/). Insbesondere wird eine Erhöhung des Frauenanteils in Leitungspositionen und beim wissenschaftlichen Personal angestrebt. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

DLE Personalwesen und Frauenförderung der Universität Wien
Kennzahl der Ausschreibung: 10468
E-Mail: jobcenterunivie.acat
Datenschutzerklärung