Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft
Veröffentlicht am: 24.10.2019

Professur (W 2, m/w/d) Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Politische Theorien/ Bildungstheorien (100 %)

Evangelische Hochschule Dresden, Dresden

Bewerbungsfrist: 12.12.2019

Beginn: 01.09.2020

weitere Informationen

Die Evangelische Hochschule Dresden besetzt zum 1. September 2020 die folgende Professur

Professur (W 2, m/w/d)  Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Politische Theorien/Bildungstheorien (100%)

Die  Evangelische  Hochschule  Dresden  ist  eine  Stiftungshochschule  mit  einem  bundesweit anerkannten und nachgefragten Studien-, Weiterbildungs- und Forschungsangebot für angewandte Sozial- und Humanwissenschaften. Die Bachelor- und Masterstudiengänge der Hochschule in den Bereichen Soziale Arbeit (BA/MA), Bildung und Erziehung in der Kindheit (BA), Pflege (BSc ‚Practice Development‘/  MSc  ‚Community  Health  Nursing‘)  wie  auch  für  Sozialmanagement  (MBA)  und Beratung (MC) sind interdisziplinär angelegt und akkreditiert.

Schwerpunkte der Professur:

  • Vermittlung von politikwissenschaftlichen Grundlagen in allen Studiengängen,  
  • politische Theorie, insbesondere kritische (Sozial-)Staatstheorie  
  • Geschichte und Bedeutung sozialer Bewegungen und sozialer Utopien
  • Kritik der politischen Ökonomie, Alternative Wirtschaftspolitik
  • Bildungstheorien, Bildungspolitik, politisch-historische Bildungsarbeit
  • Sozialpolitik

Formale Voraussetzungen und gewünschte Erfahrungen:

  • Gesellschaftswissenschaftliches Studium
  • Promotion zu einem für das Berufungsgebiet relevanten Thema
  • Publikationen zu für das Berufungsgebiet maßgeblichen Themen
  • Erfahrungen in Forschung und Lehre
  • Berufspraktische  Erfahrung  von  mindestens  drei  Jahren  außerhalb  der  Hochschule  in einschlägigen Handlungsfeldern

Erwartungen:

  • Lehre in den Studiengängen Soziale Arbeit und Kindheitspädagogik  
  • Übernahme von Lehrveranstaltungen in benachbarten Studiengängen
  • Eine dem sächsischen HDS-Zertifikat entsprechende hochschuldidaktische Qualifikation bzw. Bereitschaft zur hochschuldidaktischen Weiterbildung
  • Beteiligung an Forschungsprojekten und Mitarbeit in der wissenschaftlichen Weiterbildung
  • Beteiligung an der Hochschulselbstverwaltung  
  • Mitarbeit in Fachverbänden


Voraussetzung für die Berufung ist die Mitgliedschaft in einer christlichen Kirche (ACK). Die weiteren Berufungsvoraussetzungen regelt das Sächsische Hochschulfreiheitsgesetz.

Die Evangelische Hochschule hat sich die Förderung von Frauen in Forschung und Lehre zum Ziel gemacht.  Frauen  sind  daher  nachdrücklich  aufgefordert,  sich  zu bewerben.  Menschen  mit Behinderungen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Die  Anstellung  erfolgt  im  Angestelltenverhältnis.  Das  Anstellungsverhältnis  wird  im  Sinne  des Gleichstellungskonzepts der Hochschule familienfreundlich gestaltet.


Mit  der  Übersendung  Ihrer  Bewerbungsunterlagen  willigen  Sie  in die  Verarbeitung  der  darin enthaltenen Daten zum Zwecke des Auswahlverfahrens für die vorliegende ausgeschriebene Stelle ein.  Ihre  Einwilligung  kann  von  Ihnen  jederzeit  widerrufen  werden.  Die  Verarbeitung  erfolgt ausschließlich für dieses Auswahlverfahren und wird auf Grundlage von Art. 6 DSGVO vorgenommen.

Bewerbungen senden Sie bitte bis zum 12.12.2019 mit den üblichen Unterlagen, einschließlich einer Darstellung eigener aktueller und geplanter Forschungsschwerpunkte, an:
Evangelische Hochschule Dresden, Rektorat
Postfach 200143, 01191 Dresden