Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft
Veröffentlicht am: 11.07.2019

Juniorprofessur (W1) International Politics and Development

Fakultät für Sozialwissenschaften der Universität Mannheim, Mannheim

Bewerbungsfrist: 18.08.2019

Beginn: 01.02.2020

weitere Informationen

An der Fakultät für Sozialwissenschaften der Universität Mannheim ist zum 1. Februar 2020 eine
Juniorprofessur (W1) International Politics and Development zu besetzen.

Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird in Forschung und Lehre ein Schwerpunkt im Bereich International Politics and Development erwartet. Erwartet werden exzellente wissenschaftliche Leistungen, ausgewiesen durch international herausragende Publikationen, sowie die Befähigung, Lehrveranstaltungen in englischer Sprache durchzuführen. Geboten wird ein hervorragendes wissenschaftliches Umfeld, das mit dem Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung (MZES), der Graduate School of Economic and Social Sciences (GESS), dem SFB 884 "Politische Ökonomie von Reformen" sowie der Herausgabe der "American Political Science Review" international ausgerichtet und sichtbar ist. Die Fakultät rechnet mit der Bereitschaft der/s zukünftigen Professor/in, im MZES, der GESS und dem SFB 884 mitzuarbeiten.

Die Einstellungsvoraussetzungen richten sich nach § 51 Abs. 2 und 3 Landeshochschulgesetz (LHG) in der derzeit gültigen Fassung. Neben einem abgeschlossenen Hochschulstudium sowie dem Nachweis einer herausragenden Promotion werden pädagogische Eignung sowie eine durch zusätzliche wissenschaftliche Leistungen belegte Befähigung für die Übernahme der Position einer Juniorprofessur erwartet. Die Einstellung erfolgt bei Erfüllung der allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen im Rahmen eines Beamtenverhältnisses auf Zeit zunächst für die Dauer von drei Jahren, welches nach positiver Evaluation auf insgesamt sechs Jahre nach Maßgabe der gesetzlichen Regelung (§51 Abs. 7 und 8 LHG) verlängert werden kann.

Die Universität Mannheim misst einer intensiven Betreuung der Studierenden einen hohen Stellenwert bei und erwartet deshalb von den Lehrenden eine ausgeprägte Präsenz an der Universität. Zur Stärkung der universitären Einbindung in das regionale Umfeld wird ferner davon ausgegangen, dass die/der zu Berufende bereit ist, ihren/seinen Lebensmittelpunkt in die Region zu legen. Die Universität Mannheim strebt eine Erhöhung des Frauenanteils in Forschung und Lehre an und fordert daher entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung bis zum 18. August 2019 in elektronischer Form (eine PDF-Datei) per Mail an http://jobs.sowi.uni-mannheim.de/ oder postalisch ein. Ihre Bewerbung sollte vier Dokumente beinhalten: Anschreiben, CV inkl. Schriftenverzeichnis, Urkunden und Zeugnisse, zwei Lehrevaluationen der letzten Jahre. Richten Sie Ihre Bewerbung bitte an den Dekan der Fakultät für Sozialwissenschaften, Universität Mannheim, A5, 6, 68131 Mannheim.

 

Bitte beachten Sie bei einer Bewerbung per E-Mail, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Artikel 13 DS-GVO können unserer Homepage, Bereich „Stellenanzeigen“ entnommen werden.