Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft
Veröffentlicht am: 04.03.2019

2 Positionen Wiss. Mitarbeiter/-in mit 65 %-Teilzeitbeschäftigung befristet auf 3 Jahre Entgeltgruppe 13 TV-L FU Kennung: EfSoLaw 2019

Centre for Comparative Politics: Germany and France; Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft; Freie Universität Berlin, Berlin

Bewerbungsfrist: 01.05.2019

Die Freie Universität Berlin sucht für Projekt „Effects of EU soft law across the multilevel system (EfSoLaw, Leitung: Miriam Hartlapp)“ zwei wissenschaftliche Mitarbeiter. Bei Interesse besteht die Möglichkeit zur Assoziation an der berliner Graduate School of Global and Transregional Studies Das von DFG und ANR geförderte Projekt analysiert Effekte von weichem Recht im EU-Mehrebenensystem. Es vergleicht Deutschland und Frankreich in ausgewählten Politikfeldern und fragt ob, wann und warum Instrumente, die keine rechtliche Durchsetzungskraft haben, die Performanz des EU-Mehrebenensystem beeinflussen. Weitere Informationen zum Projekt können per Mail bei miriam.hartlappfu-berlinde angefordert werden.

Aufgabengebiet:
Eigenständige empirische Untersuchung im Rahmen des Projektvorhabens und die Abfassung einer Dissertation mit Bezug zum Thema des Forschungsprojekts. Mitarbeit an deutsch- und englischsprachiger Publikation der Projektergebnisse und der Durchführung wissenschaftlicher Workshops. Dienstleistungen in der Lehre sind nicht zu erbringen.

Einstellungsvoraussetzungen:
Abgeschlossenes politikwiss. Hochschulstudium mit Schwerpunkt in den Bereichen europäische Integration und/ oder vergleichende Politikwissenschaft.

Erwünscht:
Studienschwerpunkte in einem oder mehreren der folgenden Gebiete: Implementation, Rechtssysteme & Verwaltungen im Mehrebenensystem und/ oder EU-Policy-Analyse im Bereich Wettbewerb oder Anti-Diskriminierungspolitik; Kompetenz in Methoden und Verfahren empirischer Sozialforschung; sehr gute Englischkenntnisse; hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit; strukturierte, analytische und selbständige Arbeitsweise; außerdem von Vorteil:europarechtliche Grundkenntnisse, Französischkenntnisse, Erfahrung in international vergleichender/ europäischer Forschung sowie der Durchführung von Drittmittelprojekten.

Weitere Informationen erteilt Frau Prof. Dr. Miriam Hartlapp (miriam.hartlappfu-berlinde / 030 / 838-63434).

Weitere Informationen

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Angaben zu inhaltlichem Interesse am Projekt, Kontaktdaten für zwei akademische Referenzen) unter Angabe der Kennung im Format PDF (vorzugsweise als ein Dokument) elektronisch per E-Mail zu richten an: ines.stavrinakisfu-berlinde oder per Post an die

Freie Universität Berlin
Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften
Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft
Frau Prof. Dr. Miriam Hartlapp
Ihnestr. 22
14195 Berlin (Dahlem)

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber/in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden.

Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege von Seiten der Freien Universität Berlin keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann.