Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft
Veröffentlicht am: 18.07.2018

W 3-Professur für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Internationale Beziehungen (Nachfolge Prof. Dr. Jürgen Rüland)

Universität Freiburg, Freiburg

Bewerbungsfrist: 30.09.2018

Beginn: 01.10.2019

weitere Informationen

Die Universität Freiburg ist einen Wechsel wert: Mit ihrer über 500-jährigen Geschichte ist sie eine der renommiertesten und forschungsstärksten Universitäten Deutschlands. Hier arbeiten Sie in einer einzigartigen Vielfalt von Fächern, Perspektiven und Menschen für Forschung und Lehre auf höchstem Niveau - mitten in einer der beliebtesten Städte Deutschlands.

Die Personalpolitik der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg orientiert sich an den Prinzipien der Gleichstellung und Vielfalt. Die Universität bekennt sich nachdrücklich zu dem Ziel einer familiengerechten Hochschule.

An der Philosophischen Fakultät im Seminar für Wissenschaftliche Politik ist eine

W 3-Professur für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Internationale Beziehungen (Nachfolge Prof. Dr. Jürgen Rüland)

Vollzeitstelle, Eintrittstermin: 01.10.2019

zu besetzen.

Der/die zukünftige Stelleninhaber/in sollte sichtbare und international rezipierte Forschungsbeiträge publiziert haben. Es werden empirische Forschungsschwerpunkte zu mindestens zwei der folgenden Themenbereichen der Internationalen Beziehungen erwartet: Friedens- und Konfliktforschung; Kooperation in den Internationalen Beziehungen, Regionalismusforschung, Vergleichende Area-Forschung mit Schwerpunkt Globaler Süden, Internationale Politische Ökonomie, Global Governance.

In der Lehre soll die gesamte Breite des Faches Internationale Beziehungen abgedeckt werden.
Erfahrung und Interesse an interdisziplinärer Verbundforschung (SFB, GRK) werden vorausgesetzt. 
Eine Mitarbeit im Global Studies Program (GSP) der ALU wird erwartet.

Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen bzw. Professoren sind neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung und eine herausragende Promotion. Über die Promotion hinausgehende wissenschaftliche Leistungen, die in der Regel durch eine Habilitation nachgewiesen werden, werden erwartet (§ 47 Landeshochschulgesetz (LHG)).

Für die hier ausgeschriebene Position freuen wir uns besonders über Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

Folgende Bewerbungsunterlagen werden erbeten: Lebenslauf,Zeugnisse und Urkunden sowie Referenzen, Vollständiges Schriften- und Vortragsverzeichnis unter Nennung der fünf wichtigsten Publikationen.

Weitere Informationen zum Berufungsverfahren finden Sie im Berufungsleitfaden, abrufbar unter www.zuv.uni-freiburg.de/formulare/berufungsleitfaden.pdf.

 

Bitte bewerben Sie sich mit dem Ausdruck Ihres Bewerbungsformulars [PDF-Datei hier öffnen] und den o.g. Unterlagen und Belegen unter Angabe der Kennziffer 10963 bis spätestens 30.09.2018. Ihre Bewerbung richten Sie bitte in schriftlicher oder elektronischer Form an:

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Dekan der Philosophischen Fakultät
Werthmannstraße 8
79098 Freiburg

E-Mail-Adresse: philosfak@dekanate.uni-freiburg.de

Für nähere Informationen steht Ihnen das Dekanat der Philosophischen Fakultät unter Tel. +49(0)7612033371 oder Email philosfakdekanate.uni-freiburgde zur Verfügung..