Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft
Veröffentlicht am: 04.07.2018

Juniorprofessur (W 1) "Empirisch-Analytische Partizipationsforschung"

Universität Heidelberg, Heidelberg

Bewerbungsfrist: 15.09.2018

weitere Informationen

An der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg ist im Institut für Politische Wissenschaft an der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften die

 

 

Juniorprofessur (W 1) "Empirisch-Analytische Partizipationsforschung"

 

 

zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

 

Aufgaben:

Der/die erfolgreiche Bewerber/in soll zum weiteren Ausbau der empirisch-analytischen

Partizipationsforschung am Institut für Politische Wissenschaft beitragen. In der Lehre wird ein Beitrag zum Lehrangebot in den Bachelor- und Master-Studiengang "Politikwissenschaft" und zu den international orientierten Studiengängen des Instituts erwartet, deren Lehrveranstaltungen auch in englischer Sprache abgehalten werden. Die Lehrverpflichtung umfasst 4 Semesterwochenstunden und nach einer positiven Evaluation 6.

 

Einstellungsvoraussetzungen:

Voraussetzung für die Stelle ist eine herausragende einschlägige Promotion, pädagogische Eignung, sowie eigene Forschungstätigkeit auf dem Gebiet der empirisch-analytischen Partizipationsforschung. Sofern vor oder nach der Promotion eine Beschäftigung als wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlicher Mitarbeiter erfolgt ist, sollen Promotions- und Beschäftigungsphase zusammen nicht mehr als 6 Jahre betragen haben.

 

Die Einstellung erfolgt auf Zeit zunächst befristet auf 4 Jahre, mit der Möglichkeit einer Verlängerung um weitere 2 Jahre bei positiver Evaluation. Die Evaluationssatzung kann über die Homepage des Dezernats Personal abgerufen werden. Soweit die allgemeinen beamtenrechtlichen und haushaltsrechtlichen Vorschriften erfüllt sind, ist die Einstellung im Beamtenverhältnis vorgesehen.

 

Die Universität strebt einen höheren Anteil von Frauen in den Bereichen, in denen sie bisher unterrepräsentiert sind, an. Qualifizierte Wissenschaftlerinnen werden besonders um ihre Bewerbung gebeten. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Bewerbungen mit Lebenslauf (Darstellung des wissenschaftlichen Werdegangs einschließlich der Lehrtätigkeit und Schriftenverzeichnis), einem repräsentativen Forschungspapier, Kopien akademischer Zeugnisse, und, falls vorhanden, Lehrevaluationen, sind an den Dekan der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften zu senden. Eine Bewerbung per E-mail an jobs@wiso.uni-heidelberg.de ist empfohlen. Die Postadresse ist Bergheimer Straße 58, 69115 Heidelberg.

 

Bewerbungsschluss ist der 15. September 2018. Die Auswahlvorträge finden voraussichtlich am 18. und 19. Oktober 2018 statt. Auskünfte zu der Ausschreibung erteilt Prof. Dr. Jale Tosun (jale.tosun@ipw.uni-heidelberg.de).