Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft
Energie Transformation

Neue Themengruppe „Energietransformation“ gegründet

Auf der 3-Länder-Tagung von DVPW, ÖVPW und SVPW wurde am 1. Oktober 2016 von 12.30 bis 13.30 Uhr an der Universität Heidelberg eine neue Themengruppe unter dem Dach der Sektion Policy-Analyse und Verwaltungswissenschaft gegründet, welche sich der Energiewende als Themen- und Forschungsfeld widmet. Erstmals sollen aus spezifisch fachwissenschaftlicher Perspektive der Politikwissenschaft Forschungsergebnisse, Veröffentlichungen und Veranstaltungen zusammengeführt, abgestimmt und gemeinsame Aktivitäten angestrebt werden. Gleichzeitig versucht die Themengruppe, einen starken transdisziplinären Austausch innerhalb der vielfältigen Energiewende-Forschungslandschaft zu ermöglichen. Als Sprecherinnen und Sprecher der Gruppe wurden Miranda Schreurs (HfP München), Weert Canzler (WZB Berlin) und Jörg Radtke (Universität Siegen) gewählt.

In einer eigenen Schriftenreihe der Themengruppe werden in Zukunft Veröffentlichungen zur politikwissenschaftlichen Energiewende-Forschung erscheinen. Eine erste Tagung der Themengruppe ist für Frühjahr 2017 geplant. Nähere Informationen können demnächst einer Unterseite der Themengruppe auf der DVPW-Homepage entnommen werden.

Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit haben, können Sie sich unter

Öffnet externen Link in neuem Fensterhttps://listserv.uni-siegen.de/cgi-bin/mailman/listinfo/energietransformation

in die Mailingliste der Themengruppe eintragen und hiermit auch selbst Mitteilungen versenden.