Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft
Außen- und Sicherheitspolitik

Herzlich Willkommen!

 

Das Profil der Themengruppe

 

Die Themengruppe Außen- und Sicherheitspolitik, die sich der Sektion Internationale Politik zuordnet, befasst sich aus unterschiedlichen theoretischen, methodischen und empirischen Perspektiven mit Fragen der Außen- und Sicherheitspolitik.

 

Diese reichen von der Untersuchung des Einflusses von Einzelakteuren und Entscheidungsgruppen über innenpolitische Determinanten bis hin zu systemischen Bedingungen und Begrenzungen von Außen- und Sicherheitspolitik.

 

Die Themengruppe ermuntert ausdrücklich einen komparativen und länderübergreifenden wie auch interdisziplinären Zugang zur Thematik, womit sie anschlussfähig an andere Themengruppen, Arbeitskreise und Sektionen innerhalb der DVPW ist.

 

 

Ziele und Aktivitäten der Themengruppe

 

Erstens fördert die Themengruppe die Vernetzung von mit außen- und sicherheitspolitischen Fragen befassten ForscherInnen in einem institutionalisierten Rahmen. Ein besonderes Augenmerk liegt hierbei auf der Einbindung von NachwuchswissenschaftlerInnen.

 

Zweitens strebt die Themengruppe die stärkere Profilbildung der außen- und sicherheitspolitischen Forschung in der deutschen Politikwissenschaft im Allgemeinen an, gerade in ihrer theoriegeleiteten und methodenbewussten Ausrichtung.

 

Drittens führt die Themengruppe in regelmäßigen Abständen Tagungen zu relevanten außen- und sicherheitspolitischen Fragen durch. Die Einbeziehung von NachwuchswissenschaftlerInnen wie auch von ForscherInnen von außerhalb Deutschlands in die Tagungen der Themengruppe wird ausdrücklich angestrebt. Die Mitgliederversammlungen der Themengruppe finden in der Regel im Rahmen der Tagungen der Themengruppe statt.

 

In den Jahren, in denen Offene Sektionstagungen der Sektion Internationale Politik stattfinden, organisiert die Themengruppe zudem eigene Panels für die Offene Sektionstagung.

 

Viertens gibt die Themengruppe Sammelbände heraus, die in enger Anlehnung an ihre Tagungen stehen und die auch NachwuchswissenschaftlerInnen Möglichkeiten für Veröffentlichungen bieten.

 

Fünftens strebt die Themengruppe nach einer engen Verzahnung mit Akteuren der Politikberatung und politischen Entscheidungsträgern. Mit ihren Publikationen und Tagungen sucht sie den engen Austausch mit der außen- und sicherheitspolitischen Praxis.

 

Sechstens werden zur Kommunikation der Aktivitäten der Themengruppe eine Homepage und ein Newsletter eingerichtet.