Aktuelles   Wir über uns   Gliederungen   Kongresse   Mitgliedschaft   Service   PVS   

Ziele

Der Arbeitskreis wurde im Sommer 1993 mit dem Ziel gegründet, das international betrachtet einflussreichste Theoriekonzept der Sozialwissenschaften, Rational Choice, für die deutsche Politikwissenschaft fruchtbar zu machen. Dieses Theoriekonzept arbeitet auf der Grundlage des methodologischen Individualismus und verbindet formale entscheidungs- und spieltheoretische Modelle mit empirisch-handlungstheoretischen Ergebnissen.    
 
In den wichtigsten politikwissenschaftlichen Zeitschriften wie der "American Political Science Review", dem "American Journal of Political Science" oder dem "Journal of Politics" bezieht sich ein substantieller Anteil aller theoretisch informierten Beiträge auf Handlungs- und Entscheidungstheorien. Auch in der europäischen und der deutschen Politikwissenschaft nehmen auf "Rational Choice"-Theorien beruhende Arbeiten einen immer größer werdenden Anteil an.   

Der Arbeitskreis strebt an, Handlungs- und Entscheidungstheorien zu einem sozialwissenschaftlichen Forschungsprogramm im Sinne von Imre Lakatos auszubauen und vor allem für die empirisch orientierte politikwissenschaftliche Forschung nutzbar zu machen.