Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft

Politikwissenschaft im Gespräch

Seit 2019 organisiert die DVPW die Veranstaltungsreihe "Politikwissenschaft im Gespräch", die sich vor allem an Journalist*innen und die interessierte Fachöffentlichkeit richtet. Auf Grund der Corona-Pandemie hat sich der Vorstand entschlossen, die aktuelle Veranstaltungen aufzuzeichnen und die Videos auf dieser Seite zur Verfügung zu stellen.

Politikwissenschaft im Gespräch zum 24. Oktober 2020:

75 Jahre Charta der Vereinten Nationen

In diesem Jahr feiern die Vereinten Nationen in zahlreichen Veranstaltungen ihr 75. Gründungsjubiläum. 2020 ist aber auch das Jahr, in dem die Corona-Pandemie und die sich dadurch weiter verschärfenden Konflikte zwischen den Vereinten Nationen und China einerseits und den Vereinten Nationen und den USA andererseits, die Organisation vor große Herausforderungen stellt. Welche Bilanz ist also zum Tag der Vereinten Nationen am 24. Oktober 2020 zu ziehen?

Vor diesem Hintergrund diskutieren wir mit drei Expert*innen über Erreichtes, Unerreichtes und die Zukunftsperspektiven der Vereinten Nationen. Im Fokus stehen drei Handlungsfelder der Global Governance: Gesundheit, Klima und Sicherheit. Diskutiert werden die Fragen, worin sich die Problemlage in den drei Feldern unterscheidet, wo es Überlappungen gibt, sowie warum Staaten in der Corona-Krise offenbar rascher handeln, als beispielsweise in der Klimakrise.

Kurze Ausschnitte aus dem Gespräch zur Zukunft der Vereinten Nationen:

Beiträge der drei Expert*innen im DVPW-Blog:

Die Expert*innen:

  • Prof. Dr. Stefan C. Aykut, Universität Hamburg (E-Mail, Webseite, Twitter: @StefanAykut)
  • Prof. Dr. Anna Holzscheiter, Technischen Universität Dresden (E-Mail, Webseite, Twitter: @AHolzscheiter)
  • Prof. Dr. Elvira Rosert, Universität Hamburg und Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik an der Universität Hamburg (IFSH) (E-Mail, Webseite, Twitter: @elvira_rosert)

Die Moderatorinnen aus dem DVPW-Vorstand:

  • Prof. Dr. Tanja Klenk, Helmut-Schmidt-Universität Hamburg (E-Mail, Webseite, Twitter: @KlenkTanja)
  • Prof. Dr. Antje Wiener, Universität Hamburg (E-Mail, Webseite, Twitter: @antje_wiener)

Hier finden Sie den Flyer zur Veranstaltung als Download.

Diese Veranstaltung wurde am 21. Oktober 2020 aufgezeichnet.

Politikwissenschaft im Gespräch am 14. Februar 2020

Herausforderung Wahlrecht

Das Fenster für eine Reform des Wahlrechts für die kommende Bundestagswahl schließt sich. An Lösungsvorschlägen mangelt es nicht, an Mehrheiten dafür schon. Wird der Deutsche Bundestag wirklich so groß werden, dass die Abgeordneten und ihre Mitarbeiter*innen in Container ziehen müssen? Wird der nächste Deutsche Bundestag weniger männlich werden als der aktuelle? Kann es überhaupt eine perfekte Lösung für die verworrene Situation rund um das aktuelle Wahlrecht geben? Um diese und weitere Fragen ging es am 14. Februar 2020 bei der Veranstaltung „Herausforderung Wahlrecht“ in der Reihe „Politikwissenschaft im Gespräch“ der DVPW.

Die Expert*innen:

  • Prof. Dr. Joachim Behnke, Zeppelin Universität Friedrichshafen (E-Mail, Webseite)
  • Prof. Dr. Corinna Kröber, Universität Greifswald (E-Mail, Webseite)

Die Moderatoren aus dem DVPW-Vorstand:

  • Prof. Dr. Thorsten Faas, Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft der Freien Universität Berlin
  • Prof. Dr. Armin Schäfer, Westfälische Wilhelms-Universität Münster