Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft
Veröffentlicht am: 23.07.2020

Universitätsassistent*in ("prae doc")

Universität Wien, Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Wien

Bewerbungsfrist: 09.08.2020

An der Universität Wien (mit 20 Fakultäten und Zentren, 178 Studienrichtungen, ca. 9.800 Mitarbeiter*innen und rund 90.000 Studierenden) ist ab 01.10.2020 die Position eines/einer
 

Universitätsassistent*in ("prae doc")
am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft


zu besetzen.
 

Kennzahl der Ausschreibung: 10597

 

Publizistik- und Kommunikationswissenschaft ist eine durch methodische Vielfalt geprägte Sozial- und Integrativwissenschaft, in deren Zentrum die indirekte, durch Massenmedien vermittelte, öffentliche Kommunikation steht.
Am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, einer Subeinheit der Fakultät für Sozialwissenschaften, gelangt eine Stelle als Universitätsassistent*in (prae doc) im Arbeitsbereich der Computational Communication Science bei Prof. Hajo Boomgaarden und Prof. Sophie Lecheler zur Ausschreibung.



Dauer der Befristung: 4 Jahr/e

Beschäftigungsausmaß: 30.0 Stunden/Woche.
Einstufung gemäß Kollektivvertrag: §48 VwGr. B1 Grundstufe (praedoc)
Darüber hinaus können anrechenbare Berufserfahrungen die Einstufung und damit das Entgelt bestimmen.


Ihre Aufgaben:
Mitarbeit in Forschung, Lehre und Administration:

  • Mitwirkung in Forschungsprojekten/bei wissenschaftlichen Studien im Bereich Politische Kommunikation, insbesondere mit Fokus auf die Thematik der Nachrichtennutzung und -vermeidung im digitalen Kontext
  • Mitwirkung bei Publikationen / wissenschaftlichen Artikeln / Vortragstätigkeit
  • Abschluss einer Dissertationsvereinbarung binnen 12 Monaten sowie Teilnahme an der Vienna Doctoral School of Social Sciences wird erwartet
  • Mitwirkung an und selbständige Abhaltung von Lehrveranstaltungen im Ausmaß der kollektivvertraglichen Bestimmungen
  • Studierendenbetreuung
  • Mitwirkung bei der Organisation von Tagungen, Konferenzen, Symposien
  • Mitwirkung in der Instituts-, Lehr- und Forschungsadministration


Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Studium (MA, MSc) der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Politikwissenschaft oder vergleichbarer Disziplin
  • Ausgezeichnete Kenntnisse der Methoden der empirischen Sozialforschung, insbesondere quantitativer Methoden und experimenteller Forschung
  • Affinität mit und Interesse am Erlernen von Methoden der Computational Communication Science
  • Inhaltliches Interesse an politischer Kommunikation, insbesondere der Thematik der Nachrichtennutzung und -vermeidung im digitalen Kontext.
  • Ausgezeichnete oder sehr gute Kenntnisse in Englisch sind Voraussetzung
  • Teamfähigkeit
  • Organisationstalent
  • Zuverlässigkeit
  • Hohe Arbeitsmotivation

 

 

Einzureichende Unterlagen:

  • Motivationsschreiben
  • Wissenschaftlicher Lebenslauf
  • Publikationsliste
  • Exposé für ein Dissertationsprojekt
  • Abschlusszeugnisse



Forschungsfächer:

Hauptforschungsfach

Spezielle ForschungsfächerWichtigkeit

Medien- und Kommunikationswissenschaften

MedienforschungMusskriterium




Sprachen:

Sprache

SprachniveauWichtigkeit

Englisch

Sehr gute KenntnisseMusskriterium



Ihre Bewerbung:
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Motivationsschreiben unter der Kennzahl 10597, welche Sie bis zum 09.08.2020 bevorzugt über unser Job Center ( http://jobcenter.univie.ac.at/)  an uns übermitteln.

Für nähere Auskünfte über die ausgeschriebene Position wenden Sie sich bitte an Barta, Julia Maria Theresia +43-1-4277-49730.

Die Universität Wien betreibt eine antidiskriminatorische Anstellungspolitik und legt Wert auf Chancengleichheit und Diversität (http://diversity.univie.ac.at/). Insbesondere wird eine Erhöhung des Frauenanteils in Leitungspositionen und beim wissenschaftlichen Personal angestrebt. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

DLE Personalwesen und Frauenförderung der Universität Wien
Kennzahl der Ausschreibung: 10597
E-Mail: jobcenterunivie.acat
Datenschutzerklärung