Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft
Veröffentlicht am: 21.07.2020

Wiss. Mitarbeiter (m/w/d)

Freien Universität Berlin, Forschungszentrum für Umweltpolitik (FFU), Berlin

Bewerbungsfrist: 10.08.2020

weitere Informationen

Kennung: GoingVis

Das Forschungszentrum für Umweltpolitik (FFU) der Freien Universität Berlin gehört seit 30 Jahren zu den führenden Instituten im Bereich der vergleichenden und internationalen Analyse von Umwelt- und Nachhaltigkeitspolitik. Die im Folgenden ausgeschriebene Stelle wird in der von Dr. Klaus Jacob geleiteten Forschungsgruppe Policy Assessment angesiedelt. Diese Arbeitsgruppe entwickelte im Zuge zahlreicher Projekte eine umfassende Kompetenz zu verschiedenen umweltpolitisch relevanten Themen und verbindet Grundlagen- und Anwendungsforschung.

Aufgabengebiet:
Im Rahmen des BMBF Verbundprojekt ‚GoIngVis - „Mit kühlem Kopf in heiße Zeiten“: Wie Governance durch integrative Visionen (GoIngVis) Städte auf ihrem Weg zur Hitzeresilienz unterstützen kann“ werden in einem transdisziplinären und partizipativen Prozess Klimaanpassungsstrategien für Kleinstädte entwickelt. Diese fokussieren auf die Veränderung sozialer Praktiken zur Verbesserung der Widerstandsfähigkeit gegenüber Hitzeereignissen.

Im Rahmen des Projekts kooperiert das FFU mit Boizenburg/Elbe (MV) und dem Transformationszentrum Brikettfabrik Louise der Verbandsgemeinde Liebenwerda (BB). Der/die Stelleninhaber/in unterstützt den Projektleiter bei der Koordination und wissenschaftlichen Begleitung des Projektverbunds. Zu den Aufgaben gehört unter anderem

die transdisziplinäre Ausarbeitung von Experimenten und Zukunftsbildern für hitzeresiliente Kleinstädte, die wissenschaftliche Beratung zur Zusammenführung der Ergebnisse in eine Gesamtvision und deren Umsetzung vor Ort. Weitere Aufgaben sind die Evaluation des Prozesses, die Prüfung der Transferierbarkeit der Projektergebnisse sowie die wissenschaftliche Verwertung der Befunde. Die Besetzung der Stelle erfolgt vorbehaltlich der Verfügbarkeit der Drittmittel.

Einstellungsvoraussetzungen:
Abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium in den Politik- oder Sozialwissenschaften.

(Berufs-)Erfahrung:
Erfahrungen in der politikwissenschaftlichen Transformationsforschung; Mitarbeit in transdisziplinären Forschungsprojekten.

Erwünscht:
Fachkenntnisse und Berufserfahrung in den Themenfeldern Nachhaltigkeit und Klimawandel; Kenntnisse in der Analyse und Evaluation sozialer Prozesse; qualitative und quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung; sichere mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit und Ausdrucksweise in Deutsch und Englisch; ausgeprägte soziale, kommunikative und interkulturelle Kompetenz und Teamfähigkeit; Erfahrungen in der Konzeption und Umsetzung von Beteiligungsformaten; Kenntnisse und sichere Anwendung der üblichen Office-Anwendungen; Bereitschaft zu gelegentlicher Tätigkeit außerhalb der üblichen Arbeitszeiten sowie zu Dienstreisen.

Weitere Informationen erteilt Herr Dr. Klaus Jacob (klaus.jacobfu-berlinde / +49 (0)30 83854492).

 

Weitere Informationen

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen unter Angabe der Kennung im Format PDF (vorzugsweise als ein Dokument) elektronisch per E-Mail zu richten an Herrn Dr. Klaus Jacob: klaus.jacobfu-berlinde.

Aus gegebenem Anlass und für die Zeit des Präsenznotbetriebes der Freien Universität Berlin bitten wir Sie, sich elektronisch per E-Mail zu bewerben. Die Bearbeitung einer postalischen Bewerbung kann nicht sichergestellt werden.

Freie Universität Berlin

Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften

Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft

Forschungszentrum für Umweltpolitik

Herrn Dr. Klaus Jacob

Ihnestr. 22

14195 Berlin (Dahlem)

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber/in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege von Seiten der Freien Universität Berlin keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann.